Andreas Kümmert und Noize Generation am 5. März beim ESC-Vorentscheid

am Donnerstag, 5. März, fällt beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest in Hannover die Entscheidung, wer beim ESC-Finale im Mai für Deutschland antritt. Aus acht Acts können die Fernsehzuschauer auswählen, darunter sind die beiden potenziellen ESC-Kandidaten Andreas Kümmert und Noize Generation.

Ins Rennen geht Andreas Kümmert mit dem poppigen „Heart Of Stone“, sowie der eindringlichen Akustik-Ballade „Home Is In My Hands“. „Der Grundgedanke zu diesem Song war, das Gefühl zu beschreiben, bei jemandem im Arm zu liegen und sich zuhause zu fühlen. In `Heart Of Stone` geht es dagegen darum, dass man gerne losgelassen werden möchte, weil man sich unverstanden fühlt.“ Diese Songs zählen neben „Hey Louise“ und „Cold“ zu den vier neuen Tracks, die auf dem „Here I Am“ Re-Release (VÖ 27.02.) vertreten sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noize Generation tritt mit „Crazy Now“ und „A Song For You“ beim ESC-Vorentscheid an. Der Musikproduzent und DJ aus München hat sich bisher vor allem einen Namen durch Remixe für u.a. OneRepublic, Gorillaz und Skrillex gemacht. Inzwischen hat er sein Klavier- und Gitarrenspiel neu entdeckt und bewegt sich zwischen elektronischen Klängen und Songwriting. Bei Noize Generation klingt die Vereinigung des Analogen mit dem Digitalen nie billig, dafür ausdrucksstark. Er lässt seine Töne jubeln, donnern, flirren und wirbeln. Seine Klanglandschaften wecken Sehnsüchte und haben die Strahlkraft Geschichten zu erzählen.

Am 5. März treten die beiden Künstler beim ESC-Vorentscheid in Hannover auf (im TV: ARD 20.15 Uhr).

quelle: mcs berlin