Anne-Marie – Neue Single “Alarm” veröffentlicht

ann_marie_alarm_coverAuf ihrem Weg zum Superstar macht Anne-Marie keine halben Sachen. Im Alter von zwei Jahren wusste sie bereits, dass sie stets die Beste sein wollte, ganz egal worin. Also stieg sie nach der Schauspielschule auch noch beim Karate ein und gewann mit siebzehn bereits zwei internationale Meisterschaftstitel. Musik ist und bleibt jedoch ihre allergrößte Leidenschaft. Nachdem sie also schon mit Rudimental um die Welt tourte (sie ist mit vier Songs auf dem aktuellen Album „We The Generation“ vertreten), ist es nun wieder für sie an der Zeit, die Beste zu sein.

In Folge ihrer umjubelten UK-Headliner-Tour Anfang des Jahres enthüllt „einer der hellsten neuen Sterne am englischen Pop-Himmel“ (The Independent) ihre brandneue Single „Alarm“ und läutet auch im dazugehörigen Musikvideo die Alarmglocken. Das offizielle Musikvideo wurde kürzlich unter Regie von Malia James in Mexiko gedreht, erinnert in Teilen an Baz Luhrmanns 1996er Kultfilm „Romeo & Julia“ und gibt es hier zu sehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=R-eS-MisSv8&feature=youtu.be

„Alarm“ – produziert von Steve Mac und Amir Amor (Rudimental) – stellt erneut eindrucksvoll unter Beweis, wie sich die 25-Jährige britische Hoffnung die Pop-Landschaft aktuell zurechtbiegt. „Alarm handelt von jemandem mit dem ich mal zusammen war, wo ich aber gleichzeitig immer auch das Gefühl hatte, dass da etwas im Busch ist. Ich folge gerne meinen Fährten und fand so schließlich heraus, dass ich recht hatte! Er hatte schon einmal jemanden verlassen, um mit mir zusammen zu sein. Also hatte ich immer dieses Gefühl, dass er es wieder tun könnte. Ich liebe diesen Song und ich hoffe ihr liebt ihn auch!“

Aktuell stellt die dreimalige Weltmeisterin im Shotokan-Karate und Gewinnerin des MTV ‘Brand New for 2016’-Awards ihr Debütalbum fertig. Namhafte Unterstützung erfährt sie dabei von Produzenten wie Steve Mac, Fraser T. Smith, Digital Farm Animals, Two Inch Punch und natürlich Rudimental (um nur einige beim Namen zu nennen). Keine Frage, 2016 wird Anne-Marie die Charts dominieren. Die Karriere wartet und die schafft sie auch Solo. Selbst ist schließlich die Frau.