Black Mountain – Neues Album „IV“ erscheint am 01. April

IV_coverIm Rock gibt es viele Anti-Helden, Black Mountain sind die Neuesten. Seit Cans Tago Mago ist die einzige Regel im Rock and Roll dass es keine Regeln gibt. Pink Floyds außerordentlicher Output in den 1970ern hat uns gezeigt, dass Architektur cool sein kann, während Black Sabbath demonstriert haben, dass man ziemlich viel aus ziemlich wenig machen kann. Nun lehren uns Black Mountain, dass man keine Angst vor der Vergangenheit haben braucht, um mutig der Zukunft entgegen zu gehen und zu definieren, was es bedeutet eine klassische Rock Band im neuen Millennium zu sein. Heute kündigen sie „IV“ an, ein unapologetisch ambitioniertes Album, gemacht von Musikern die auf dem Höhepunkt ihrer Energie sind.

Der Sinn der Band für die Neuentdeckung als ein kreatives Ganzes ist durchweg greifbar. Stephen McBean, Jeremy Schmidt, Amber Webber und Joshua Wells wurden im Studio von Bassist Arjan Miranda (ehemals S.T.R.E.E.T.S, Children, The Family Band) begleitet, dessen Wurzeln, Herz und Seele mit dem gleichen Boden verbunden sind aus dem Black Mountainentstanden ist. Die Aufnahmen wurden größtenteils in enger Zusammenarbeit mit dem Produzent Randall Dunn (Sunn O))), Wolves In The Throne Room, Marissa Nadler) in seinem Avast! Studio in Seattle gemacht. „IV“ wird am 01.04.2016 auf Jagjaguwar erscheinen und auf der Facebookseite der Band gibt es erste Snippets zu hören.

Im April wird die Band außerdem in Europa auf Tour sein und auch in Berlin vorbei kommen.

Black Mountain live:
06.04.2016 – Zürich, Switzerland – Bogen F
07.04.2016 – Geneva, Switzerland – PTR Usine