BOSSE – Mit langersehntem Album „Engtanz“ seit Freitag am Start

Cover-EngtanzAm Freitag war es so weit – mit „Engtanz“ erschien endlich Bosses lang ersehnter „Kraniche“-Nachfolger!

Schon die erste Singleauskopplung „Steine“ zeigte eindrucksvoll: „Engtanz“ präsentiert einen Künstler, der seine musikalische Sprache immer weiter verfeinert hat. Es ist ein Album voller satter und wuchtiger Sounds sowie einer üppigen Instrumentierung. Wieder beweist Bosse, dass er zu den besten Beobachtern unter den deutschen Songschreibern zählt. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Philipp Steinke (u.a. BOY) entstanden so in Amsterdam, Spanien, Berlin, Hamburg und Umbrien elf wunderbare Beziehungsgeschichten. Sie handeln von den Verbindungen zu anderen und zu sich selbst. Feinsinnige Psychogramme einer Generation im Umbruch. Verdichtete Momentaufnahmen, meisterhaft eingefangen und erzählt!

Axel Bosse kann mit seinen 35 Jahren bereits auf eine 15-jährige Karriere im Musikbusiness zurückblicken. Mit seinem letzten 2013er-Studioalbum „Kraniche“ im Gepäck, spielte er nicht nur über 100 Konzerte und Festivalshows (u. a. „Rock am Ring“/„Rock im Park“ sowie „Hurricane“/„Southside“), „Kraniche“ verkaufte sich auch über 100.000 Mal, was dem Musiker erstmals den Gold-Status und den vierten Platz in den deutschen Charts einbrachte. 2013 gewann Bosse mit „So oder so“ zudem den „Bundesvision Song Contest“, im selben Jahr wurde er mit dem „Deutschen Musikautorenpreis“ ausgezeichnet und durfte sich den Hamburger Musikpreis „Hans“ gleich drei Mal ins Regal stellen. Mit dem grandiosen „Engtanz“ wird er an diese Erfolge mit Sicherheit anknüpfen.