Choir Of Young Believers – Neues Album „Grasque“

Choir Of Young BelieversMit „Grasque“ veröffentlichten Choir Of Young Believers gestern ihr neues Album auf Ghostly International. Darauf präsentieren sie uns Dream-Pop vom allerfeinsten, der aber auch Ausflüge in R&B-, Jazz- und Soulgefilde macht und dadurch erst richtig spannend wird. „Grasque“ ist selbstbewusst und ausladend, es vereint eine Sammlung von Stilen und schafft es dabei die wichtigen Elemente von Choir Of Young Believers DNA beizubehalten.

Hier könnt ihr euch das gesamte Album im STREAM anhören.

Ende 2013 war Jannis Noya Makrigiannis, Frontman und Hauptperson hinter Choir Of Young Believers, ziemlich ausgelaugt. Er ließ sich treiben und probierte hier und da ein paar neue Songs aus, doch die Gitarre und das Klavier inspirierten ihn nicht so richtig. Dann fing er an auf einem kleinen Sampler herumzuspielen, den ihm seine Mutter zu Weihnachten schenkte, er entwickelte damit kleine Soundlandschaften, Beats und Collagen.

Diese frühen Experimente wurden die Basis für „Grasque“, von dem verzerrten, bizarren Choral-Gesang der „Serious Lover“ eröffnet zum fröhlichen, rauchigen R&B von „Jeg Ser Dig“, auf dem er sich nach einer skandinavischen Sade anhört. Es ist Popmusik, aber mit einem kaleidoskopischen Filter.

Im April werden Choir Of Young Believers live in Deutschland unterwegs sein:
präsentiert von Musikexpress, Intro Magazin, ByteFM
11.04.2016 Bielefeld – Forum
12.04.2016 Hamburg – Aalhaus
13.04.2016 Berlin – Kantine am Berghain