Euforia – Ok Kid in der Muffathalle

Mit Ok Kid zog am 6. November der Hip-Hop-Zeitgeist in die Münchner Muffathalle ein und feierte mit über 1000 Fans ein euphorisches Fest in 3 Akten.

Von der „Kaffee Warm“-Trilogie über „Stadt ohne Meer“, „Bombay Calling“ bis zu „Verschwende Mich“ blieben dank Melancholie und Gin keine Wünsche offen. Dann entsprang dichter Nebel im Zentrum der Bühne und hüllte die Halle in mystisches Licht. Der Beat droppte und der Übergang von Ok Kid zum Kid Ok Soundsystem und damit zum zweiten Akt des Abends wurde eingeläutet.

 

[the_ad id=”22431″]

 

Als der Zeigefinger auf der Leinwand im Hintergrund abgetrennt wurde, und sich das Peace-Zeichen zu einem erhobenen Mittelfinger verwandelte, wurde die Stimmung ernst in der Halle. Akt 3. Es folgte ein politisches Statement gegen AfD, Wutbürger und Fremdenhass und mit „Gute Menschen“ das passende musikalische Pendant. Ok Kid setzten ein Zeichen, das ihnen nicht nur persönlich sichtlich am Herzen lag, sondern genau ins Schwarze traf.

Ob politisch, melancholisch oder feiertauglich, Ok Kid verbanden an diesem ausverkauften Abend sämtliche Stimmungen und Themen in einem: Euforia.(P.P.)

Fotos OK Kid 

Anzeige