SOUND OF MUNICH NOW

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 04.11.2016
Uhrzeit - 20:00

Location
Feierwerk München

Veranstaltung speichern
iCal



München ist die Heimat lebendiger, aktiver und aufregender Musikszenen! Zum achten Mal kann man das beim Festival „Sound of Munich now“ im Feierwerk am Freitag, den 04.11. und Samstag, den 05.11.2016 live erleben. Mehr als 50 Bands und Künstler/innen, DJs und VJs skizzieren die Vielfalt an Klängen und Stilen in der Stadt. Mit dem Festival bieten die Süddeutsche Zeitung und das Feierwerk eine Plattform für den Austausch der Münchner Szene, zeigen auf wie lebendig diese ist und was man tun muss, damit diese musikalische Kreativität, diese Klasse auch jenseits der Stadtgrenzen wahrgenommen wird.

In der Kranhalle präsentiert sich am Freitag 04.11.2016 eine Nacht lang die elektronische Musikszene Münchens mit Electro-Pop, Electronica, House, Techno, Drum’n’Bass und Visuals.

„Sound of munich now“ bedeutet am Samstag 05.11.2016 in Hansa 39 das Mega-Showcase mit 21 Bands. Im Viertelstunden-Takt werden Bühne, Genre und Acts gewechselt. Headliner gibt es keine. Zu hören sind Singer/Songwriter, Postrock, Indie, Experimental, Rap, Synthie-Pop, Garage, Grunge, Punk, Blues-Rock, Folk u.a.

Neu in diesem Jahr beim Sound Of Munich Now sind zwei Showcase Veranstaltungen, am 05.11.2016 im Orangehouse und der Kranhalle, das „SOUND OF REGENSBURG NOW“ und das „SOUND OF AUGSBURG NOW“, bei denen sich die spannenden Popszenen der beiden bayerischen Städte präsentieren.

Mehr Infos: http://www.facebook.com/soundofmunichnow

Das Festival ist auch 2016 wieder Eintritt frei. Wie auch in den vergangenen Jahren werden wir am Samstag einen Pfand von 5 Euro am Einlass verlangen. Den Pfand bekommen die Besucher, sobald sie nicht mehr in die Hallen wollen und das Eintrittsband an der Kasse abgeben, von uns zurück. Wir versuchen damit eine bessere Kontrolle über den Einlass zu erhalten und die Veranstaltung so angenehm wie möglich zu machen. Die Veranstaltung ist und bleibt aber Eintritt frei! Keine Sorge.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!