Intronaut / Shining (NO)

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 14.09.2016
Uhrzeit - 21:00

Location
Strom München

Veranstaltung speichern
iCal



Tickets: www.muenchenticket.de

Support: OBSIDIAN KINGDOM

Diese Co-Headlinertour hat es in sich. Die kalifornische Progressive Metal Band Intronaut und die Erfinder des Blackjazz aus Norwegen Shining (NO) gehen gemeinsam auf Tour und werden mit einer geballten Ladung Kraft und Innovation ausholen.

Intronaut stellen ihr neues Album „The Direction of Last Things“ vor, bei dem es sich nach eigener Aussage um das brutalste, technisch komplizierteste und überhaupt furchtloseste Werk handelt. Bei solch einem Statement kann es sich entweder nur um Wahrheit oder Wahnsinn handeln. Einen Großteil des Albums hat die Band live in nicht mal vier Tagen eingespielt, produziert von Josh Newell und abgemischt von Devin Townsend. Ganz bewusst wollten sie einen organischen, glaubwürdigen Sound schaffen, der es nicht erfordert, sich obsessiv über Wochen an winzigen Details aufzuhalten. Mit diesem inzwischen fünften Studioalbum kommen Intronaut ihrer persönlichen Vision von Metal, Progressivität und Leidenschaft wieder ein ganzes Stück näher.

Die zweiten im Bunde: Shining (NO), jene Lärmvirtuosen aus Norwegen, die für ihre hochenergetischen, vollexplosiven Live-Shows bekannt sind. Energie, Schweiß, Aggression und zwar mit allerhöchster musikalischer Präzision ausgeführt – ein Frontalangriff auf die Sinne. Mut, Aufgeschlossenheit und Freude am Experiment ziehen sich wie ein roter Faden durch die Bandgeschichte von Shining (NO), die im vergangenen Herbst bereits ihren siebten Longplayer „International Blackjazz Society“ veröffentlicht haben. In den letzten 15 Jahren waren sie der Beweis dafür, dass Genres sich nicht abgrenzen lassen. Shining (NO) paaren aggressiven Metal und Free Jazz mit Progressive Rock und Avantgarde zu etwas ganz Eigenem. Experimentelle Sounds treffen auf moderne visuelle Medien und lodernde Live-Performances.

Unterstützt werden die beiden Bands von Obsidian Kingdom die bereits als Support für Sólstafir auf sich aufmerksam machen konnten.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!