METRIC – Mit neuem Album “Pagans In Vegas” am 17. Oktober live in München

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 17.10.15
Uhrzeit - 21:00 - 23:30

Location
Theaterfabrik

Veranstaltung speichern
iCal

“Life is beautiful. The world is cruel. Music still matters.” Mit starken Worten melden sich Metric mit ihrem sechsten Album „Pagans In Vegas“ und einer ausgiebigen Tournee im Herbst zurück.

Inspiriert vom New Wave und Punk der späten Siebziger Jahre gründen die aus Toronto stammende, charismatische Sängerin Emily Haines und der New Yorker Gitarrist Jimmy Shaw in Brooklyn die Band Metric. Die Kombination aus Punk, New Wave, treibenden Dancerhythmen, Indiepop und einer Spur Electronic, verfehlt ihre Wirkung nicht.

Mit den ersten Alben „Grow Up And Blow Away“ und „Old World Underground, Where Are You Now?“ erspielen sich die Kanadier rasch viele Fans weltweit. 2005 folgt „Live It Out“, das sofort Goldstatus erlangt und auch in Deutschland der Band erste Erfolge beschert. Im Rahmen Albumtour sind Metric auf Einladung von Mick Jagger & Co als Vorgruppe der Rolling Stones bei deren legendären Auftritten im New Yorker Madison Square Garden zu sehen. Ein weiterer Fan ist Lou Reed, der auf einem späteren Album gar als Gastsänger mitwirkt.

Nach „Live it out“ folgt eine längere Auszeit der Band, Emily Haines nimmt ihr vielbeachtetes Solodebüt auf. Wieder zurück im Studio und auf der Bühne schaffen Metric 2009 den weltweiten Durchbruch mit dem Album „Fantasies“. Emily Haines & Co verkaufen Arenen aus, sind Headliner auf diversen Festivals, haben Soundtrack-Beiträge in Filmen von Edgar Wright und David Cronenberg und schreiben 2010 mit Howard Shore den Titelsong zum Grammy nominierten “Twilight: Eclipse”.

2012 erscheint „Synthetica“, mit dem Metric auch letztmals bei uns zu sehen sind und ein gefeiertes, ausverkauftes Konzert in Berlin geben. Im Zentrum der Show: die Sängerin mit der markanten Stimme, einer gewissen Ähnlichkeit zur jungen Debbie Harry und einer großartigen Bühnenpräsenz.

“Pagans In Vegas” ist das erste von zwei Alben, denn Emily Haines und Jimmy Shaw haben jeder für sich – Haines in Nicaragua und Spanien, Shaw in Toronto – seit 2014 an neuen Songs geschrieben. Als man gemerkt hat, dass man genügend gute Ideen für gleich zwei Alben entwickelt hat, beschloss man, jede Songsammlung für sich stehen zu lassen und zu veröffentlichen..

Metric haben in ihr neues Album Referenzen an Musiker und Acts gepackt, die sie inspiriert haben: Depeche Mode, New Order, The Cure, Underworld oder Kraftwerk. Sängerin Emily Haines erklärt, dass es draum ging “die Romantik einer anderen Zeit zu finden, ohne in Nostalgie zu verfallen”.

Als Vorgeschmack auf das neue Material kann man im Netz die Songs „Cascades“ und – brandneu – die Single „The Shade“ hören: ein euphorischer Synthie-Pop-Song, den die Band in den Oscilloscope Studios der Beastie Boys in New York aufgenommen hat. Machten sich Metric bislang hierzulande live immer rar und gaben nur wenige Shows, sind sie bei der diesjährigen Tour gleich in fünf deutschen Städten zu erleben. Wir freuen uns!

Tourdaten:

Sa. 17. Oktober
METRIC
support: LEYYA
Theaterfabrik / München

Mo. 19. Oktober
METRIC
support: LEYYA
Große Freiheit 36 / Hamburg

Mi. 21. Oktober
METRIC
support: LEYYA
Huxleys Neue Welt / Berlin

Do. 22. Oktober
METRIC
support: LEYYA
Batschkapp / Frankfurt

Fr. 23. Oktober
METRIC
support: LEYYA
Kantine / Köln
quelle: target concerts

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!