Redbox Konzertfestival 2019

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 17.05.19
Uhrzeit - 20:00

Location
Dingolfing Stadthalle

Veranstaltung speichern
iCal

Dreimal Zeitgeist, drei Bands von heute! Es gibt was Neues zu hören in der Stadt und auf’m Land.
Rock? Pop? Indie? (Post-)Punk? Allerneueste deutsche Welle? Drei Bands jenseits aller Begriffe treten an, um Musik in Germany neu zu definieren.

DIE NERVEN (Berlin / Stuttgart)
SPIEGEL ONLINE bezeichnete bereits ihr 2014 erschienene Album “Fun” als eines der wichtigsten und besten deutschsprachigen Platten des Jahrzehnts. Ihre tiefsinnig-kritischen Texte kamen roh und unbehauen auf die Bühne. Ihr neues Album “Fake” nun ist das Meisterwerk der Band, mit melancholischen Zwischentönen und melodischen Gitarrenbögen geben sie ihren deutschsprachigen Texten noch mehr Raum. “Was ich heute sage, morgen schon vergessen…”, so beginnt der Titelsong “Fake”, und die alte Protestnote der Band erhält nachdenkliche Züge.
Nicht nur die “taz” ist begeistert: Die Nerven sind “die beste Liveband des Landes !”

FRIENDS OF GAS (München)
Dass in der Musikwelt eben nicht schon alles mal dagewesen ist, das stellen die fünf Münchener unter Beweis: Ungewöhnlich, ja unerhört ist ihr Sound, endlich mal was ganz Neues!
Sie gehen reduziert und präzise zur Sache, so dass ihre waghalsigen Harmonien nie aus den Fugen geraten. Ihre Intensität verursacht Herzklopfen, was zu einem guten Teil an der Sängerin Nina Walser liegt, die ihre assoziativen Texte ächzt, schreit, haucht und natürlich auch singt, dringlich, kernig, mit einem Wort sensationell. Hier geht es um das Ganze, hier geht es um alles!
Und am Rand: Sie haben München wieder bedeutend gemacht, auch in popkultureller Hinsicht.

INTERNATIONAL MUSIC (Essen)
Wenn ein Erstlingswerk wie “Die besten Jahre” von renommierten Sendern wie dem Zündfunk des BR als Album des Jahres gehandelt wird, dann muss ein Meteorit in die etablierte Popwelt eingeschlagen haben. Wann hat man zuletzt eine derart entspannte Musik mit ironischen Wort- und Klangwendungen gehört wie bei International Music? Herrlich verspulte Texte, deutsch gesungen, paaren sich mit sanft reduzierten Melodien, die durchaus auch mal schrägen Gitarreneinlagen Platz machen. Und über allem schwebt das Mantra des Hauptsongs: “Cool bleiben!”
Ja, eigentlich wollten sie ungooglebar bleiben, daher ihr Bandname, aber – Pech gehabt: Wenn man “International Music” googelt, kommt mittlerweile die Band aus dem Ruhrpott ganz oben. Völlig zu Recht!

Es gibt Hardtickets zu 25.- im bücherladen Dingolfing zur Selbstabholung.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!