Talco

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 15.04.16
Uhrzeit - 20:00

Location
Backstage München

Veranstaltung speichern
iCal

Tickets: www.muenchenticket.de

TALCO stammen aus Marghera, einem Industrieviertel von Venedig und startete erst einmal wie jede andere Band. Proben, Proben, Proben, erste Shows, das erste Album und die ersten Konzerte. Nach ihrem Debüt „Tutti Assolti“ (2004) erschien im Jahr 2006 das zweite Album „Combat Circus“, mit welchem sie auf ihren ersten wichtigen Shows (speziell in Deutschland) spielten. Nach Auftritten auf dem „Punkitalia Festival“ oder bei „Move against G8“ in Berlin und einer Tour im November 2007 war es allerdings nicht mehr so sicher, ob ihre Reise nur ein kurzer Ausflug war.
Zwei langjährige Mitglieder verließen die Band, das Aufnahmestudio war bereits gebucht und es war nicht einmal sicher, wie sie ihr neues Album finanzieren sollten. Aber sie Überstanden diesen Tiefpunkt, formierten sich neu und sehen ihr drittes Album mehr als einen Wendepunkt in ihrer Geschichte.

Mit „Mazel Tov“ legten sie ihren Sound fest, eine Mischung aus Punkrock / Skapunk und Folk, was öfter auch als „Patchanka“ bezeichnet wird – ein Verweis an das erste Album von Manu Chaos erster Band Mano Negra!
Die Anzahl an Shows stieg stetig, dazu wuchs zeitgleich auch die Fangemeinde. Ihr Hidden Track „St. Pauli“, den sie nach einem Besuch eines Spiels des gleichnamigen Fußballclubs geschrieben haben, wurde langsam aber sicher zu einem ihrer bekanntesten und beliebtesten Songs.

Anfang 2010 veröffentlichten sie den Song erneut für eine Benefits -CD für die „Fanräume St.Pauli“, was dazu führte, dass der Song während den Fußballspielen des FC St. Paulis lief und sie eingeladen wurden bei „100 Jahre St. Pauli – Das Konzert“ zu spielen, was sie dann im Mai neben Bands wie Kettcar, Fettes Brot und Bela B vor 22.000 Leuten im ausverkauften Millertor taten. Obwohl es für das Lied nicht mal ein offizielles Video gibt, hat der Song dank selbst erstellten Fanvideos mittlerweile mehr als 1.2 Millionen Aufrufe bei Youtube. Nicht schlecht für einen Hidden Track…
In demselben Zeitraum spielten Talco ihre zweite ausverkaufte Show im legendären Berliner So36 und unterschrieben im gleichen Jahr beim in Berlin sitzendem Label Destiny Records, über die im August 2010 ihr viertel Album „La Cretina Commedia“. Textlich ist es ein Konzeotalbum über das Leben und den Tod des Anti-Mafia Aktivisten Peppino Impastano.
Die darauf Folgenden Ereignisse vielen schneller als Dominosteine. Bereits zur ersten Show zum neuen Album ging ein großer Traum der Band in Erfüllung. Sie durften als Supportact von NOFX in Bologna spielen; ohne zu wissen, dass sie bereits 2011 die Bühne mit andren großartigen Bands wie Rise Against, The Offspring, Iggy Pop oder Limp Bizkit auf großen Festivals in Deutschland, Russland, Schweiz, Spanien und Slowenien Teilen werden.
Trotz alledem fanden sie die Zeit um Songs für ihr fünftes Album „Gran Gala“ zu schreiben und aufzunehmen, welches sie im November 2012, wieder über Destiny Records, veröffentlichten. Inhaltlich ist es wieder ein Konzeptalbum, allerdings dieses Mal über die Ära von Berlusconi und sein immer noch präsenter Einfluss auf Italien!
In den darauf folgenden 12 Monaten spielten sie knapp 100 Shows, einen Großteil davon in Spanien und Deutschland, inklusive ihrer größten Headliner Show bis dahin vor 1300 Leuten in Berlin. Das alles ist aber kein Grund sich nun auszuruhen. Für 2014 sind wieder rund 100 Shows geplant und im Juli werden sie z.B. auch das erste mal in Japan Touren.

TALCO haben bewiesen das man mit harter Arbeit, Ehrgeiz, ohne Rockstar Attitüde, guten Alben und guten Live-Shows seinen Weg gehen Ihre Songs laufen nicht wirklich im Radio, sie haben kein großen Label oder Marketing Budget im Rücken und während sie immer noch stetig unterschätzt werden gehen sie ihren eigenen Weg. Und es fühlt sich an, als ob die Reise, die sie vor 10 Jahren begonnen haben, immer noch weiter an Fahrt aufnimmt und eher erst an ihrem Anfang steht.

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!