Feierwerk München – Veranstaltungen im Januar

HAUS 75 (Ausstellung im Farbenladen | 16.01. – 22.01.2016 | Eintritt frei)

Eine aktuelle Auswahl farbgewaltiger und ausdrucksstarker Urban Art präsentiert die Ideenschmiede, Werkstatt, Galerie und Wohngemeinschaft HAUS 75 in ihrer Jahresausstellung. Zum vierten Mal in Folge zeigt das 2011 gegründete Münchner Künstler-Kollektiv, was sich in den vergangenen Monaten bei ihnen künstlerisch getan hat. Inspiriert sind die beiden Kreativköpfe SEBASTIAN WANDL aka DOUBLEYOU und MATTHIAS MROSS aka MAZAL von HipHop, Graffiti und Street Art. Die Vernissage findet am Samstag, den 16.01. von 16 bis 22 Uhr statt.

17 JAHRE CANDY CLUB (05.01., Kranhalle | AK: 10 Euro)

„Queers & friends“ schätzen die von Stereotypen freie, d.h. so wilde, bunte wie angenehme Musik-Mischung bei der ältesten queeren Alternative-Party Europas. Zur diesjährigen Party in der Kranhalle trägt die Wiener Noise-Pop Kapelle SEX JAMS undergroundige Klänge bei und liefert mit der Drag-Performance von STRAWBERRY KAEYK Travestie unplugged.

CHE SUDAKA (15.01., Hansa 39 | VVK: 15 Euro zzgl. Geb – AK: 18 Euro)

Sie zählen zu den wichtigsten Vertretern der „Mestizaje“-Bewegung innerhalb und außerhalb Spaniens. CHE SUDAKA laden auch in diesem Jahr wieder ein zur Fiesta Popular, zu Tanz und Protest. Die Band verbindet Cumbia-Rhythmen, Rumba, Ska und Punkbeats mit unverblümten, aussagestarken, sozialkritischen Texten in vielen verschiedenen Sprachen.

CAVANAUGH (18.01., Hansa 39 | VVK: 15 Euro zzgl. Geb. – AK: 18 Euro)

Eine neue „Art-Rap-Super-Group“ ist am Start! Open Mike Eagle ist eine der intelligentesten Stimmen aus L.A.’s Underground-HipHop Community. Er und der ungeheuer vielseitige Rapper David Cohn aka. Serengeti aus dem „Anticon“-Universum haben sich endlich zum Art-Rap-Duo CAVANAUGH zusammengeschlossen.

PARKWAY DRIVE (23.01., Feierwerk @ Zenith | VVK: 32 Euro zzgl. Geb.)

Brachialität ist und bleibt die Kernkompetenz der australischen Metalcore-Titanen um Scream- und Growl-Oberhaupt Winston McCall. Von Album zu Album legt PARKWAY DRIVE noch eine Schippe drauf und entwickelt die Blueprints ihrer Musik weiter.

THE WORLD IS A BEAUTIFUL PLACE AND I AM NO LONGER AFRAID TO DIE (27.01., Kranhalle | VVK: 16 Euro zzgl. Geb.)

Stark beeinflusst vom Postrock errichtet das 2009 gegründete Indie-Punk-Emo-Posthardcore-Orchester aus Willimantic in Connecticut riesige Soundkonstruktionen voll bombastischer emotionaler Höhepunkte. Die Songs von TWIABP sind komplex, fantasievoll – einfach unwiderstehlich!

FRITTENBUDE (30.01., Feierwerk @ Tonhalle | VVK: 26 Euro zzgl. Geb. – AK: 30 Euro)

Nach einem kleinen, exklusiven Konzert nur für Familie und Freunde am 24. August in der Kranhalle feiern die nach Berlin geflüchteten (Nieder)Bayern ein offizielles Wiedersehen mit ihren Münchner Fans und bedienen die Tanzapparaturen der Meute mit viel klar und direkt nach vorne gerichtetem Buff & Batz.

Weitere Highlights: PUNCH AROGUNZ (20.01.) | THE VIBRATORS (20.01.) | BUNTE KUH FESTIVAL (23.01.) | WILLIAM MCCARTHY (25.01.) | LSD ON CIA (25.01.) | THE PAPER KITES (27.01.) | LGOONY & CRACK IGNAZ (29.01.) | NACHTKONSUM MÄDELSFLOHMARKT (30.01.)

Alle Veranstaltungen im Überblick und weitere Info’s zum Feierwerk e.V: gibt es beim Feierwerk e.V. .