FEIERWERK München – Veranstaltungen im März

 

feierwerk08910 IM QUADRAT RELOADED (Sa. 03.03. bis So. 25.03. | Ausstellung im Feierwerk Farbenladen | Eintritt frei)

Was passiert, wenn Künstler*innen für ein Kunstprojekt auf andere Künstler*innen treffen? Reibung? Kreativität? Nach der gefeierten Ausstellung im Mai 2017 wagen die Macher*innen der Junge Leute-Seite der SZ und zehn Münchner Fotograf*innen zusammen mit zehn bühnenerfahrenen Musiker*innen, Schauspieler*innen und Comedians erneut das Experiment intensiver Begegnungen jenseits des Rahmenlichts. Vernissage: Samstag 03.03., 16:00 – 22:00 Uhr

 AS IT IS (Do. 01.03., Kranhalle | VVK: 15 Euro zzgl. Gebühr)

Poppige Gitarren, Wohlfühlmelodien, Klartext und ein erfrischend ungekünstelter, lebendiger Sound zwischen überschwänglichem Punk-Rock und robustem Powerrock machten die Band im Jahr 2015 zum Senkrechtstarter der Pop-Punk-Szene. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

SOFA SURFERS (Fr. 02.03., Kranhalle | VVK: 20 Euro zzgl. Gebühr – AK: 25 Euro)

Im Wiener “Flex” trat das höchst kreative Klangkollektiv im Jahr 1997 mit seinem Debütalbum “Transit” erstmals ins Licht der Öffentlichkeit und sorgte für Aufsehen und Begeisterung in der Dub- und Techno-Szene. Zelebriert wurde das 20-jährige Erscheinungsjubiläum am 6. Oktober 2017 am selben Ort mit der Präsentation des neuen Albums “20”, das die SOFA SURFERS nun auf ihrer Release-Tour im Gepäck haben. Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

RAZZIA (Sa. 03.03., Hansa 39 | VVK: 15 Euro zzgl. Gebühr – AK: 18 Euro)

Bald 40 Jahre RAZZIA und immer wieder: Hammer! Die 1979 von Andreas und Peter Siegler sowie Rajas Thiele gegründete Kultkapelle besucht München für einen ihrer wenigen Auftritte, die sie seit ihrem Reunion-Konzert 2011 in Hünxe gelegentlich einstreuen. Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

THE SOFT MOON (Mi. 07.03., Kranhalle | VVK: 20 Euro zzgl. Gebühr)

Die persönlichen Dämonen des Multiinstrumentalisten Luis Vasquez nehmen Gestalt an in einem beängstigenden Hybrid aus Dark Wave, Postpunk, Neo-Psychedelic, Death Disco und 90er-Jahre Industrial. Mit seiner Musik saugt er die Hörer*innen buchstäblich in einen unendlich langen, dunklen Tunnel voll klaustrophobischer Sounds. THE SOFT MOON zählt zu den derzeit innovativsten Projekten des Gothic Postpunk. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

WATERPARKS (Do. 15.03., Kranhalle | VVK: 15 Euro zzgl. Gebühr)

Catchy Melodien, catchy Hooks, catchy Riffs für Fans von “Panic! At The Disco” und “Fall Out Boy”. Das 2011 gegründete Pop-Punk-Trio aus Houston/Texas besteht aus erwachsen gewordenen Kindern der zweiten US-Punkwelle Anfang der Nullerjahre. Aus ihrer durchaus eigenständigen und vielerlei Stile integrierenden Musik kann man auch die Einflüsse von “Green Day”, “Blink 182”, “Good Charlotte”, “Sum 41”, “Fall Out Boy” und “Saves The Day” deutlich heraushören. Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

OBITUARY (So. 18.03., Hansa 39 | VVK: 24 Euro zzgl. Gebühr)

Mit dem Erfolg ihrer Alben wie dem unbeschreiblich wuchtigen “Slowly We Rot” (1989) oder dem kolossalen “Cause Of Death” (1990) haben die Death Metal-Legenden aus Florida maßgeblich zur Etablierung des Genres beigetragen und stilprägende Klassiker geschaffen. Im März 2017 wurde ihr zehntes, selbstbetiteltes Album via “Relapse Records” veröffentlicht.Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr

 

 

 EMMA BLACKERY (Do. 22.03., Hansa 39 | VVK: 15 Euro zzgl. Gebühr)

Seit 2012 hat die in Essex geborene und mittlerweile zum YouTube-Star gewordene Sängerin in Eigenregie eine Reihe vorwiegend am Pop-Punk orientierter EPs veröffentlicht. Die EP “Distance” schaffte es 2014 in die Top Ten der UK Rock-Charts. Mit ihrer am 26. Mai 2017 erschienenen EP “Magnetised” entwickelte EMMA BLACKERY ihren Sound in Richtung geradlinigem Pop weiter. Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

BURN (Do. 22.03., Kranhalle | VVK: 16 Euro zzgl. Gebühr | AK: 20 Euro)

Nahezu 30 Jahre nach ihrer Gründung hat die NYHC-Legende am 8. September 2017 ihr erstes (!), zehn Songs umfassendes, Studioalbum “Do or Die” via “Deathwish Inc” veröffentlicht. Das Ursprungs-Line-Up mit Frontmann Chaka Malik und dem Gitarristen Gavin Van Vlack kann sich aktuell auf eine Wahnsinns-Rhythmusgruppe mit Tyler Krupsky am Bass und Abbas Muhammad am Schlagzeug stützen. Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

THE WORLD IS A BEAUTIFUL PLACE AND I AM NO LONGER AFRAID TO DIE (Mo. 26.03., Kranhalle | VVK: 18 Euro zzgl. Gebühr)

THE WORLD IS A BEAUTIFUL PLACE & I AM NO LONGER AFRAID TO DIE lassen orchestrale, hymnische Eindringlichkeit als auch brachiale emotionale Höhepunkte und Schwermut zusammentreffen mit melodischer Unbekümmertheit, kompakten harmonischen und rhythmischen Strukturen sowie scharfsinnigen Lyrics. Die Band bringt vielschichtige Instrumentierungen, effektgeladene Gitarrensounds und eine unfassbare Dynamik auf die Bühne. Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

 MILK TEETH (Mo. 28.03., Sunny Red | VVK: 13 Euro zzgl. Gebühr)

Die hitzige Dynamik des Grunge der 1990er Jahre, die Turbulenz des Punk und die Kreativität des Alternative Rock sowie melodische Eindringlichkeit à la “Hüsker Dü“ und mächtige Distortion-Strecken verarbeitet das selbsternannte “Gross-Pop”-Quartett aus Stroud in Gloucestershire zu einem bissigen Elaborat. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Hier findest Du alle Veranstaltungen im Überblick und weitere Info’s zum Feierwerk e.V..