Feinheit und Brillanz – Clara Luzia am 07.05. am Uferlos Festival Freising

München, 09.05.13.  Gleich der erste Song (“With Headlights On”) war eine Kostprobe vom neuen Album “We Are Fish”. Stimmlich auf Grund einer Luftröhrenentzündung etwas angeschlagen, präsentierte sich die Österreicherin gewohnt verhalten und ein wenig wortkarg, wenngleich sehr herzlich und fröhlich. Eine gut zusammengestellte Mischung aus alten und neuen Songs begeisterte das Publikum zusehend.

Locker und lässig ging es zu an diesem Abend im Zelt.  Max Hauer (Keayboard, Gitarre, Bass) geht “mal eben Bier” holen zwischen zwei Songs. PauT wurde immer wieder lautstark zu einem Bass Solo ermuntert.

Auf der Bühne hat Clara keine Allüren, ist nicht affektiert und braucht keine große Show, um ihre Musik zu übermitteln und das sagen zu lassen, was sie damit meint. Man versteht sie, ihre Songs, sowohl auf der Platte als auch live, sind eingängig, tanzbar, bleiben im Ohr und beweisen, dass Clara Luzia ein Bandprojekt ist, welches Potenzial hat und das sich langsam aber sicher aus seiner Nische herausbewegt, weil die Musik gehört und beachtet wird. Und dass die Band nicht nur eine brillante Frontfrau hat, bewies Keyboarder Max zum Schluss mit einigen Riffs auf der E-Gitarre. Das Publikum jubelte und freute sich über drei Zugaben.

Wer am Dienstag nicht dabei war, hat am 30.05.13 die Möglichkeit, Clara Luzia im Atomic Café München zu erleben.(A.E/J.K.)

Fotos Clara Luzia

Anzeige