GENTLEMAN – Single “Garten” – Dritter Vorbote zu neuem Album “Blaue Stunde”

Gentleman veröffentlicht neuen Song und Video “Rise Up”
Foto: Buenning – universal music

“Garten” markiert den dritten Aufschlag von Gentlemans deutschsprachigem Album-Debüt “Blaue Stunde”. Ein hochmelodischer, quellfrisch lossprudelnder Summer Bouncer, ein Stück Reggae-Neoklassik in Reinkultur, organisch, regenerativ, stressabbauend. Hauptverantwortliche für die analog anmutende Tektonik des Tunes sind Gentlemans Evolution Band-Kombattanten, vor allem Keyboard-Wizzard Frank “Polle” Pollak mit seinen warmen, Jackie Mittoo-verdächtigen Hammond B3-Grooves und Drummer Josie “Big Finga” Coppola, der schon beim Opening-Roll auf bewusst klapprig klingendes 60er Jahre-Schlagwerk setzt, das, im Zusammenspiel mit Vinyl-Lagerfeuergeknister, Illusionen weckt in Reggae’s L’Age d’Or geplumpst zu sein. Wobei es das quäkige, als Signature-Sound verwendete, mittels Plug-In erzeugte Vocal-Motiv ist, das den Song im Hier & Jetzt erdet und letztendlich verhindert, das “Garten” einfach “nur” als Old School-Pilgerfahrt, Retro-Roots-Tonic oder kreativ kalibrierte Studio One-Hommage durchgeht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der eigene Garten als Ort um durchzuatmen und abzuschalten, Gentleman thematisiert genau das, was er in diesem entschleunigten Pandemie-Sommer 2020 tatsächlich zu seinem Tagwerk auserkor: sich auf eigener Parzelle beim Säen und Pflanzen, Umgraben und Ernten zu verwirklichen, die Seele  baumeln, die Leute reden und die Welt warten zu lassen — und in diesem Prozess immer neue Entdeckungen zu machen. Soll heißen, man nimmt ihm ab, dass er sich jede poetische Metapher, mit der er sein “Königreich” besingt, aus dem Herzen pflückt — “Blumen sind Graffiti, die Natur fängt an zu sprühen, wusstest du es gibt 1000 Töne grün?” Und so klingt es Strophe um Strophe fast wie ein Confessional und es verwundert nicht, dass Gentleman “Garten” als einen der Topfavoriten seines kommenden Albums nominiert, einen Song, der Spätsommer-Flair, Environment-Consciousness und Nachhaltigkeit atmet und der nicht nur Reggaephiles ein Megawatt-Grinsen ins Gesicht zaubern dürfte.

“Blaue Stunde” erscheint am 18. September in verschiedenen Formaten, u.a. auf Vinyl und kann bereits vorbestellt werden.