Gesellschaftskritik mit Partyfaktor – Prinz Pi in der Muffathalle

Im Rahmen der Veröffentlichung seines brandneuen Albums „Im Westen Nix Neues“ ist Friedrich Kautz alias Prinz Pi auf großer Tour. Nicht fehlen durfte natürlich der obligatorische Besuch in München, so begeisterte er am 12. Februar mal wieder die ausverkaufte Muffathalle. Nach „Das W“ und „Fehring Grau“, die für den erkrankten Timi Hendrix als Vorband eingesprungen sind, rappte er sich von einer zweistöckigen Bühne aus die Seele aus dem Leib und feierte an diesem Abend sowohl Releaseparty als auch sein Comeback als Prinz Pi.

Nach seiner aktiven musikalischen Entwicklung und dem Imagewechsel vom Gangsterrapper zum tiefgründigen Hip-Hopper und zurück stellte sich die Frage: „Hey Porno oder Pi?“ Darauf gibt es nach diesem Konzert eine klare Antwort: mehr Pi als Porno aber weiterhin mit Spaß am Old-School-Hip-Hop.

Gesellschaftskritisch, nachdenklich, politisch, rebellisch gibt sich Prinz Pi mittels starker Texte in „Im Westen Nix Neues“. Ernst, dargeboten im Rahmen treibender Beats und zwischendrin aufgelockert von banalen Songs, aber mit hohem Partyfaktor, damit präsentierte Prinz Pi eine gelungene Mischung aus allen Alben, die ankam und Stimmung machte, wenn auch das Konzert mit einer Dauer von etwa einer Stunde ein bisschen zu kurz war.

In seiner Auswahl war vor allem ein Song nicht wegzudenken, namensgebend, sowie auch das Highlight des Albums: der Song „Im Westen Nix Neues- Tochter“. Im Refrain heißt es hier: „Kein Herz hier das treu ist“, seine Fanbase bewies an diesem Abend das Gegenteil. Auch wenn die Textsicherheit des Publikums bei Pi´s neuen Songs nicht zu vergleichen ist, mit der, auf den Punkt genauen und inbrünstigen Performanceteilnahme an alten Nummern, wie „Laura“ oder „Glück“, spricht die Tatsache, dass Fans der vergangenen Alben sich auch diese Tour auf keinen Fall entgehen lassen wollten, für sich.
Gegen Ende des Konzerts sang Pi dann gemeinsam mit der vereinten Generation Porno: „Jetzt sind wir hier, jetzt sind wir hier, jetzt sind wir hier“- ein Bekenntnis zum neuen Album und der Höhepunkt der Stimmung an diesem Abend.(P.P.)

Fotos Prinz Pi