Halbzeit beim Münchner Tollwood Sommerfestival 2013

DSC_6079 smallHervorrande Stimmung und  großartige Konzerte beim  diesjährigen Jubiläums-Festival, so die Zwischenbilanz des Veranstalters zum 25. Tollwood Festival in München.

München, 09.07.13. Die ersten 13 Tage des diesjährigen Tollwood Sommerfestivals im Münchner Olympiapark sind vorüber und damit unvergessliche Momente mit großartigen Künstlern in der Musik-Arena:

zaz 08.07.13
ZAZ

Gitarren-Gott Carlos Santana machte das Festival einen Abend lang zu Mini-Mexico. „Carlos con carne“ (Münchner Merkur, 6./7.7.13). Bryan Ferry nahm die Besucher mit auf eine Zeitreise von den 20ern bis heute, Crosby, Stills & Nash boten einen „jener wunderbaren Musikabende, die Tausende beglückte Menschen in die Nacht entlässt“ (SZ, 3.7.13). Lässiger Bluesrock der beiden bärtigen Texaner ZZ Top durfte in der Musik-Arena genauso wenig fehlen, wie die modernen Chansons von ZAZ. Nicht zu vergessen der zauberhafte Festivalauftakt von Mrs Greenbird oder die skurrile Show von Der Familie Popolski rund um die wahre Geschichte der Polka. Ausverkauft waren die Konzerte von Unheilig, ZZ Top, Santana und ZAZ.

medina 28.06.13
Medina

Auch in der zweiten Festivalhälfte (9.-21.7.) stehen weitere Konzert-Highlights wie die kubanischen Legenden von Orquesta Buena Vista Social Club ® feat. Omara Portuondo & Eliades Ochoa, die Perfektionisten des Elektro Pop die Pet Shop Boys (10.7.), Silbermond (11.7.), PUR (13.7.) und Silly mit neuer Frontfrau Anna Loos (21.7) auf der großen Musikbühne des Festivals. Für eine Portion Extra Spaß sorgen Helge Schneider & Gäste (14.7.) und „Wortakrobat“ Willy Astor (20.7.).

blumentopf+06.07.13
Blumentopf

Zum 25. Jubiläumsfestival  –  das bis Sonntag, den 21. Juli mit internationalen Theater-, Musik- und Performance-Gruppen im Münchner Olympiapark stattfindet  –  haben die beiden Musikszenografen Nick und Clemens Prokop eigens die interaktive Installation „Hippocampus – Der Berg lebt“ geschaffen.  Mittels einer Projektion auf den Olympiaberg wird die 25-jährige Historie des Festivals jeden Abend neu erzählt. Das MUH-Zelt erinnert an die Anfänge des Tollwood Festivals: Dort treten alte Weggefährten aus den ersten Tollwood Jahren auf, wie auch der „Nachwuchs“ der heutigen Kabarettszene. Ab 12.7. ist dort die Tollwood-Produktion „Erster Klasse – frei nach Ludwig Thoma“ zu sehen. Der Komödienklassiker, in dem Bayern und Preißn unfreiwillig miteinander im Erste-Klasse- Abteil reisen, wird zu einem politisch bissigen, bayerisch aktuellen Kabarett-Stück der Gegenwart.

glasperlenspiel 28.06.13
Glasperlenspiel

Wie jedes Festival finden 70 Prozent aller Veranstaltungen – von den Performances über das Kinderprogramm bis zu Live-Musik  –  bei freiem Eintritt statt. Die internationale Festivalgastronomie feiert in diesem Sommer ein kleines Jubiläum: 10 Jahre Bio-Zertifizierung, auf dem „Markt der Ideen“ gibt es Kunsthandwerk aus aller Welt, bei dem Wert auf Fairen Handel gelegt wird. Der Eintritt auf das Festivalgelände ist frei. Karten für die Konzerte in der Musik-Arena sind unter der Tollwood-Tickethotline 0700-383850-24 (12 Ct/min), unter www.tollwood.de sowie an allen üblichen Kartenvorverkaufsstellen erhältlich.

Das Tollwood Festival: Seit 1988 findet das Tollwood Festival in München statt. Das Festival steht kulturell für eine internationale Vielfalt, die von Musik von Bands aus der Region bis hin zu internationalen Stars, Theater, Kabarett und Comedy, Performances und Bildender Kunst reicht. Das Festival steht für Kreativität, Toleranz und Entdeckerfreude – und für über zwei Jahrzehnte ökologischen Engagements. Zweimal im Jahr ist Tollwood-Zeit: Das Sommerfestival findet an rund 25 Tagen im Juni/Juli mit internationalen Musik-Acts im Münchner Olympiapark statt, im Winter startet es in diesem Jahr am 26. November und endet am 31. Dezember mit der großen Silvesterparty. Pro Jahr besuchen rund 1,5 Millionen Menschen das Tollwood Festival.

Weitere Informationen unter www.tollwood.de.

quelle: Tollwood gmbH

 

Anzeige