He played Wembley – Ed Sheeran-Film “Jumpers for Goalposts” erzählt von Bewundernswertem

Am 22. Oktober ab 19 Uhr findet die Welt-Premiere von Ed Sheerans erstem Konzertfilm am Londoner Leicester Square statt und wird dann via Satellit in Tausende Kinos rund um den Globus übertragen. Ann-Katrhin durfte vorab in den Film schauen: 

edposterlandscapenewsletter2

Ed Sheeran, dieser rothaarige mit der Gitarre. Ja, von dem hat man irgendwie schon mal gehört, spätestens mit „I See Fire“, ja, stimmt, der Hobbit.

Der Name scheint nicht immer sofort geläufig zu sein, doch das hat sich mit diesem Sommer drastisch geändert. Ed Sheeran, der früher Straßenmusik gemacht hat, spielte im Juli 2015 drei ausverkaufte Konzerte im Wembley Stadion in London. Hintereinander. Er hatte keine Band dabei, keine große Bühnenshow. Es waren er, seine Gitarre und eine Loop Station zu seinen Füßen. Und es waren drei überwältigende Konzerte.

Davon und ein bisschen vom Backstageleben erzählt der Film Jumpers for Goalposts, zu Deutsch „Luft nach oben“. Die Kamera begleitete Ed Sheeran bei der Planung, dem Entstehen, den Konzerten, die davor gespielt wurden. Es war sein Geburtstagswunsch („I always have a birthday wish but I don’t tell anyone.“) und der ist wahr geworden. Es ist eine brisante Mischung aus dem Charme des unbedarften Jungen mit seiner Gitarre, der überwältigende Musikalität und dem sensiblen Fingerspitzengefühl für Texte, die man zwei Mal hören muss, damit man zwischen den Zeilen lesen kann.

Der Film zeigt einen normalen jungen Mann Mitte 20, der oft und gerne feiert, lange schläft, drei Katzen hat, und für den Musik die Welt bedeutet. Der aufgeregt ist, zum ersten Mal vor 80 000 Menschen zu spielen, der ehrfürchtig auf der Bühne steht. Der auf dem Weg zum Wembley Stadion die Menschenmenge gesehen hat und bloß fragte „Where do they park?“.

Kurz bevor er auf die Bühne geht, flachst er rum, scheint nicht aufgeregt, ist unbedarft. Doch dann steht er auf der Bühne und verzaubert sein Publikum. Mit seiner Stimme, mit seinen Songs, mit seiner Einzigartigkeit, die so noch nie da gewesen ist.

Der Film zeigt Backstagemomente, Interviews mit der Crew und den Beteiligten, welche die drei Shows vorbereitet haben. Zwischendrin immer noch der gleiche Ed Sheeran, wie man ihn in Sequenzen sieht, welche Material zeigen, das vor mehreren Jahren aufgenommen wurde. Es ist Authentizität, Freude und Leidenschaft, die Ed Sheerans Konzerte und Musik ausmachen. Zu besonderen Momenten werden lassen.

So zeigt der Film einen Musiker, der selbst noch nicht verstanden hat, was mit ihm passiert und alles, was kommt, mit Ehrlichkeit, Loyalität und bewundernswerter Gelassenheit pariert und es sich nicht nehmen lässt, der Musik, die er selbst geschrieben hat, zu vertrauen.(A.E.)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=iR4nF18vyTk

 

Der Film „Jumpers For Goalposts“ mit einer Live-Perfomance von Ed Sheeran, feiert am morgigen Donnerstag – 22. Oktober 2015 – Weltpremiere. Der Film wird nur vier Tage in den Kinos zu sehen sein. Alle Info’s findet ihr hier: .