HER veröffentlichen das Debütalbum “HER”

 

HER
Foto: Julot Bandit

Die Geschichte von HER ist gezeichnet von massiven Erfolgen und tragischen Schicksalsschlägen, von Triumph und Tragik gleichermaßen – doch letztlich ist es vor allem die Geschichte einer Freundschaft: der zwischen Victor Solf und Simon Carpentier. Schlagartig bekannt wurde ihre Musik, als bereits der frühe Song „Five Minutes“ als Soundtrack der „Shot on iPhone“-Kampagne von Applefungierte – was ihnen schließlich mehr als 6,7 Millionen Streams bei Spotify bescheren sollte. Danach legte das aus Rennes stammende Duo mit deutsch-französischen Wurzeln die EP–Serie „Her Tape #1“ und „Her Tape #2“vor, die mit Highlights wie „Quite Like“, „Union“ und „Her“gespickt waren – was wiederum mehr als 20 Millionen weitere Spotify-Streams für HER bedeutete.

Soweit die Zahlen, die beeindruckenden Erfolge der letzten zwei, drei Jahre – denn mitten in dem ganzen Trubel verlor Simon, was kaum einer mitbekam außerhalb des engsten Familien- und Freundeskreises, einen langen, harten, im Stillen geführten Kampf gegen seine Krebserkrankung: Er starb vor wenigen Monaten, im August 2017. „Das ganze letzte Jahr war unglaublich hart, weil es Simon so schlecht ging“, berichtet Victor. „ Er wollte einfach nicht aufgeben, nicht aufhören… wir in dieser Zeit auch gar nicht so häufig über Krebs oder über den Tod gesprochen: Wir wollten stattdessen lieber über das Leben reden. Und jetzt, denke ich, ist es meine Aufgabe, diese Linie und diesen Ansatz weiter zu verfolgen. Mir fällt das echt schwer, aber ich tue mein Bestes – für mich und für ihn.“ Zumindest im Geiste unterstützt von seinem verstorbenen Freund, begab sich Victor also wieder ins Studio und arbeitete weiter an ihrem Debütalbum „HER“, das am Freitag veröffentlicht wurde.

Während die Band dieses neue Kapitel mit einem ausverkauften Konzert im Pariser Bataclan begann, ist und bleibt die Musik von HER der beste und greifbarste Beweis dafür, wie einzigartig die Chemie und die Bindung zwischen den beiden Bandgründern war. „Es ist einfach extrem wichtig, dass dieses Album erscheint“, sagt Victorabschließend. „Mir ist es nur dadurch möglich, seinen Tod zu verarbeiten. Das hier ist Musik für immer, fürs Leben.“
Hier gibt es “5 Minutes” auf dem YouTube Kanal COLORS zu sehen

HER LIVE:
17.04.2018 Berlin, Bi Nuu
18.04.2018 Köln, Stadtgarten