MATOMA & Magic! feat. D.R.A.M und das „Girl At Coachella“

Trotz seiner 26 Jahre hat Matoma schon etliches erreicht und dabei einiges gesehen. Als DJ ist der Norweger, der eigentlich Tom Stræte Lagergren heißt, mittlerweile auf der ganzen Welt zuhause und spielt diverse Gigs in Clubs oder auf Festivals. Beim ständigen Routieren zwischen Bühne, Backstage und Hotels und das in diversen Ländern, fand er möglicherweise die Inspiration für seinen neuen Track.

 

 

Coachella ist wohl die Mutter aller Festivals – nicht nur bekannt für ein unglaubliches Line-Up, sondern auch durch die Präsenz in den sozialen Netzwerken: Instagram, Snapchat, Pinterest und Tumblr sind unter #Coachella voll von Spitze an Rüschenkleidern und abgeschnittenen Jeanshosen sowie Lennonbrillen und geflochtenem Haar.

Letztes Jahr hat Matoma sein Coachella-Debüt gegeben und überraschte seine Zuschauer mit Performances von Sean Paul, Akon sowie Nico & Vinz. Idolator hob seine Performance als Highlight hervor und betonte: “collaborative approach resulted in one of the most enjoyable — and strangely nostalgic — DJ sets of the festival.”

Selbst der Rollingstone hatte bereits letzten Sommer Worte großen Lobes für den DJ: „As temperatures rise, the Trondheim, Norway-based artist is ready to provide the next evolution of tropical house.“

Matoma erzählt vom dortigen Auftritt und der Kollaboration folgendermaßen:

„I played my first ever Coachella last year and it was a truly incredible experience. Between the two weekends I was doing writing sessions in L.A. and met up with Nasri from MAGIC! who I have always been a huge fan of because of their feel-good reggae-inspired music.

We wanted to write a song about Coachella since I had the moment of my life at that festival, so we came up with this story about a girl who teases with a guy’s feelings at heart at the festival. It’s just a fun story about the good vibes and reckless fun that people experience at a music festival.“

Und auch dieser Track steht optisch und musikalisch den erfolgreichen Vorgängern in nichts nach. Dieses mal kollaborierte er neben Magic! auch mit dem amerikanischen Rapper und Songwriter D.R.A.M. (ein Akronym für Does. Real. Ass. Music.). Man kann also weiterhin gespannt sein, was asl nächstes kommt. Oder wie es das DJ Mag ausdrückte: „Matoma is becoming one of the hottest Norway exports since smoked salmon!”

Im Rahmen seiner Frühjahrs-Welttournee machte er zuletzt auch in drei deutschen Städten Halt und begeisterte die Fans in München, Köln und Hamburg. Wer das verpasst hat, kann sich aber bestimmt auf die nächste Festival-Saison freuen, denn da wird Matoma sicher zugegen sein. Seht hier zur Einstimmung das Satic-Video zu „Girl at Coachella“: