Neu in den offiziellen deutschen Albumcharts: Michael Patrick Kelly auf #3 – Christina Stürmer auf #10 – Conchita Wurst auf #23

web01Mit „Human“, seinem ersten Studio-Album seit mehr als zehn Jahren, meldet sich Michael Patrick Kelly eindrucksvoll zurück und beweist nach der Schaffenspause und medialen Auszeit, dass sein außergewöhnliches Songwriting-Talent nicht an Strahlkraft eingebüßt hat. Während die erste Auskopplung „Shake Away“ und das dazugehörige Video, welches mit Kim Frank in Los Angeles gedreht wurde, für die erste breite Aufmerksamkeit sorgte, legen die TV-Redaktionen nach: Kellys hochemotionaler Auftritt im neuen Vox-Format „Meylensteine“ und seine Performance im ARD Morgenmagazin bereiteten den Boden für den sensationellen Einstieg von „Human“ von null auf #3 der deutschen Albumcharts. Michael Patrick Kelly ist derzeit mit seiner Band in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour.

Musikalische Momentaufnahmen von Christina Stürmers Werdegang finden sich auf dem neuen Best of Album „Gestern. Heute.“ wieder. Neben Radiohits wie „Ich lebe“ (2004) oder „Millionen Lichter“ (2013) geben zwei neue Titel einen Vorgeschmack auf das was noch kommen mag. Mit „Was wirklich bleibt“ (VÖ 01.05.2015) erinnert die Musikerin an die wichtigen Dinge im Leben und zeigt erneut, was Christina Stürmer ausmacht: Persönliche Texte, geprägt von eingängigen Melodien. Und das kommt an: „Gestern. Heute.“ stieg von null auf #10 der deutschen Albumcharts ein.

Auf das Debütalbum von Conchita Wurst haben Fans weltweit gewartet und sie wurden nicht enttäuscht. Von Powerballade bis Dancefloor, von Swing bis Pop: Die Siegerin des Eurovision Song Contests 2014 zeigt auf ihrem Debütalbum, das schlicht „Conchita“ betitelt ist, die ganze Bandbreite ihres Könnens. Neben Hits wie „Rise Like A Phoenix“, „Heroes“ und „You Are Unstoppable“ sind viele musikalische Perlen zu entdecken: „Colours Of Your Love“ und „Firestorm“ mit treibenden Beats, orientalischer Einfluss im Song „Out Of Body Experience“, in „Where Have All The Good Men Gone“ sind beschwingte Bläser und Swing zu hören und Fans von eindrucksvollen Balladen werden mit „Pure“ ihre Freude haben. Mit ihrem Debütalbum enterte Conchita Wurst nun Platz 23 der deutschen Albumcharts.

 

quelle: mcs-berlin

Anzeige