Neustart der Kulturszene: Was erwarten sich die Ticketkäufer*innen? – Eine Erhebung liefert wichtige Erkenntnisse

theatronpfingstfestivalNeben der großen Frage, wann es in der Kultur weitergehen kann, treibt die Veranstalter*Innen auch das „Wie“ um. Was braucht es, um das Vertrauen der Ticketkäufer*Innen wieder zu gewinnen? Sind Hygieneregeln förderlich oder eher ein K.O.-Kriterium?

Die erfreuliche Nachricht: Viele potenzielle Besucher*Innen warten sehnlichst auf Öffnungen und zeigen sich solidarisch. Hygienemaßnahmen werden nicht nur toleriert, sondern von vielen sogar eingefordert. Als eine Art Katalysator für den Neustart hat die Kulturmarketing-Agentur vollblut eine Mut machende Erhebung veröffentlicht.

98% der Umfrageteilnehmer*innen finden: Kulturveranstaltungen sind wichtig für die Lebensqualität. Die freie Kulturszene ist allerdings mit am härtesten von der Pandemie betroffen. Wie kann es wann weitergehen?

Die diplomierten Kommunikationswirt*innen (BAW) Nina Elisabeth Geisler und Sascha Schloifer haben sich ganz der Münchner Kulturszene verschrieben. Seit 2004 begleiten sie mit ihrer Agentur Kultur- und Liveevents und betreiben die Plattform kulturimblog.de. Die Corona-Krise hat die Marktbedingungen von Grund auf verändert. Bisherige Termine, Kalkulationen, Marktdaten und Erfahrungswerte sind nicht mehr gültig. Die Branche ist aufgrund der fehlenden Planungssicherheit tief verunsichert. Das wurde den beiden klar, als sie das Kommunikationskonzept für den Kultur-Rettungsschirm Bayern mitentwickelten. Während des Pandemie-Sommers 2020 begleiteten sie unter anderem die Open-Air-Veranstaltungen im Gasteig, unterstützten die Ausarbeitung und Umsetzung des Hygiene-Konzeptes und konnten dabei auch das Verhalten des Publikums beobachten.

Sascha Schloifer wollte es aber genauer wissen und konzipierte die jetzt ausgewertete Studie.

Das erfreuliche Ergebnis: potenzielle Besucher*innen akzeptieren die Hygienemaßnahmen und Einschränkungen auf Kulturveranstaltungen nicht nur, sondern fordern sie sogar. Für 71% aller Teilnehmer*innen ist das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung eine wichtige Maßnahme. 67% sind sogar auf einem Open-Air-Event bereit, eine Maske zu tragen. Ein gutes Hygienekonzept ist für viele einer der wichtigsten Aspekte bei der Entscheidung zum Ticketkauf. Mehr noch: Die meisten sind bereit, deshalb mehr Geld auszugeben. Zudem spielt immer noch die Auswahl der Künstler*in und der Veranstaltungsort eine Rolle.

94% der Befragten würden den Neustart der Kultur, über Ticketkäufe hinaus, auch durch den Erwerb von Merchandise-Artikeln, Spenden oder durch aktives politisches Engagement unterstützen. Das zeigen auch ein paar sehr emotionale Statements von Befragten: „Ich werde euch, so oft es nur geht, besuchen und freue mich schon riesig, euch alle wieder in Aktion zu sehen!“

Die Ergebnisse der Erhebung sollen vor allem den Veranstaltern und Kulturschaffenden ein Stück Planungssicherheit für den Kultursommer 2021 mit auf den Weg geben und stehen kostenlos auf der Webseite von vollblut LiveMarketing zum Download bereit.

Anzeige