NURA – Neue Single “Ich war’s nicht”

nura_ichwarsnicht„Mama sagt Leute haben was erzählt und ich sollt’ mich dafür schämen“ erinnert sich Nura in „Ich war’s nicht“ an Maßreglungen für jugendlichen Eskapismus. Damit liefert sie eine Aufarbeitung davon, wie starre gesellschaftliche Konventionen einem aufrichtigen Ausleben des eigenen Selbst schon im Jugendalter im Weg stehen und nachhaltig prägen, wie verunsichern können.

Durch ihr Aufwachsen als queere, schwarze Geflüchtete selbst als Rollenvorbild vorangehend, leistet Nura damit einen vielschichtigen, empowernden und energischen Beitrag für mehr Mut zu Selbstfindung und -liebe – ungeachtet konservativer Erwartungen. Zu ihrer Autobiografie „Weißt du, was ich meine?“ sagt sie gegenüber dem Bayrischen Rundfunk, es sei das Buch, das ich mit 14 gern gelesen hätte, um eine Identifikationsfigur zu haben. „Ich war’s nicht“ schließt an diese Haltung nahtlos an und zeigt auf, wie Nuras Musik weit über Ästhetik, messbare Erfolge und Rekorde hinaus essenziell ist.

Nura auf Instagram: https://www.instagram.com/nura/

Anzeige