Radio Feierwerk – Neue Sendereihe „Munich International Radio“

Aufgrund einer Frequenzausweitung durch die „Bayerische Landeszentrale für neue Medien“ sendet Radio Feierwerk 92,4 auf UKW ab Freitag, den 26. Mai freitags von 21:00 Uhr bis samstags 24:00 Uhr sowie sonntags von 06:00 bis 09:00 Uhr und auf DAB+ von Freitag 24:00 Uhr bis Sonntag 24:00 Uhr.

Ab sofort bedient Radio Feierwerk dadurch auch die Freitagnacht auf der Münchner Frequenz 92,4 MHz mit erlesenen Musikmixes aus den Genres Indie, Folk, Alternative Rock, HipHop, u.v.m. sowie demnächst auch mit Kultur, Politik und Live-DJ-Sets. In diesem Umfeld ist das „Munich International Radio“ angesiedelt. Die neue, mehrsprachige Sendereihe wird von und für junge Zuagroaste, die Deutsch nicht als Muttersprache sprechen und für weltoffene Münchner*innen erstmals am Freitag 2. Juni 2017 und dann an jedem ersten Freitag im Monat von 21:00 bis 24:00 Uhr zu hören sein.

 

 

„Munich International Radio“ ist eine zweisprachige Sendereihe in Bayerisch/Deutsch und Englisch mit der Geflüchtete und freiwillig Zugewanderte aus aller Herren Länder selbst zu Wort kommen. Die Berichte und Beiträge über ihre vielen neuen Eindrücke, die sie irritieren, berühren, beschäftigen und begeistern, sollen das Fremdeln zwischen den Kulturen überwinden und Brücken zwischen Einheimischen, Zugewanderten und Geflüchteten schlagen. Je nach Herkunftsland der Redaktionsmitglieder sind immer wieder Slots in deren Muttersprache eingestreut. Es wird also auch Veranstaltungstipps auf Rumänisch, Konzertankündigungen auf Japanisch, Filmbesprechungen auf Arabisch usw. geben. „Munich International Radio“ ist geprägt von einer bunten Vielfalt an Sprachen, von lebhaften, vielfältigen und ungewöhnlichen Themen sowie von Global Pop, Oriental Beats und lokaler Musik.

messagesofrefugees

„Keith Mpunga King widmet sich mit einem Gedicht dem Schwarz sein in einer weißen Mehrheitsgesellschaft oder Mohamad Alkhalaf erzählt, wie er durch seine Fluchtgeschichte zum Sport fand. Er ist damals von Syrien in die Türkei gejoggt. Jetzt unterrichtet der Syrer an einer Schule in Neubiberg Sport. Er und eines der Kinder werden zu uns ins Studio kommen“, berichtet Esther Diestelmann, die Elternzeitvertretung der Chefredakteurin Eveline Kubitz, nach der letzten Redaktionssitzung.

„Munich International Radio“ wird produziert von einer breit aufgestellten Community: Die Redaktion besteht aus ehemaligen Mitwirkenden der Radioprojekte „Messages of Refugees – Flüchtlingsbotschaften“ (Bayern 2) und „Willkommenswerkstatt“ (Radio Feierwerk 92,4), aus Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Neueinsteigern ins Medium und professionellen Journalist*innen. Wichtig ist, dass jede(r) mitmachen kann. Je nach Fähigkeiten und Sprachkenntnissen erhalten alle, die Lust haben, Unterstützung und können als vollwertige Redaktionsmitglieder die Sendungen gestalten. Bei der Weiterentwicklung des Projekts und zur Unterstützung der Radiomacher*innen bei den Recherchen, Texten, Reportagen u.a. sind auch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen jederzeit willkommen. Kontakt: radio@feierwerk.de

fotos: ©johannes kliemt