Reif für die Insel – Donauinselfest 2014 der zweite Tag

Wien, 29.06.14. Eher verhalten begann der Samstag, sicher auch auf Grund der tropischen Hitze in Wien. Trotzdem vermeldete der Veranstalter 1,1 Mio. Besucher an diesem Tag.

Auf der Radio FM4/ Planet.tt Bühne gab es eine Mischung aus Indie-Rock/Pop, Alternativ und experimentellen Klängen.
Ernesty International präsentierten Stücke aus ihrem vierten Album “Ernesty IV”. Multinstrumentalist Ernst Tiefenthaler schaffte es trotz Hitze, dass leider doch recht spärliche Publikum zu begeistern. Interessant und auffällig Bassistin und Sängerin “Eloui” mit ihrer wunderschönen, einprägsamen Stimme.

Weiter ging es mit M185 und SCO. Letztere hatten gleich einen ganzen Bus voller Fans eingepackt, die für ordentlich Stimmung sorgten und trotz der Temperaturen über den staubigen Boden vor der FM4 Bühne tanzten.

Sehr interssant, weil ungewohnt experimentell, gaben sich “I-Wolf&Thes Chain Reaction.

Kreisky gegen Fußball WM hieß der nächste Act. Kreisky, musikalisch wahrlich nicht jedermanns Sache, meisterten ihren Auftritt aber hervorragend. Die eingfleischten Fans vor der Bühne waren begeistert und Sänger Franz Wenzel honorierte es mit “Ein ganz ordentliches Publikum”.

Aus unserer Sicht DER Act waren an diesem Abend “3 Feet Smaller”. Mittlerweile hatte sich der Platz gefüllt und alle waren bester Stimmung. Indie Rock vom feinsten kam von der Bühne und man merkte deutlich die vierzehnjährige Erfahrung der Band. Es wurde getanzt und mitgesungen und zum Schluss gab es neben einer “Wall of Love” ein “Feuerwerk” aus allem was der geschätzte Konzertbesucher an analogen und digitalen Leuchtmitteln bei sich führte.

Die Radio Wien Bühne konnte die Erwartungen des Publikums nicht ganz erfüllen. Headliner Macy Gray, ganz in Glitzerfummel mit Federboa und rosa Brille schloss den Abend ab.(J.K.)

Fotos Donauinselfest Tag 2 – 28.06.14

 

Anzeige