Retro Disco – Austra im Ampere München

Am 9. März trafen sich Future-Pop-Fans im ausverkauften Münchner Ampere, um sich von Austra in sphärische Höhen versetzen zu lassen.

Ein bisschen Glitzer um die Augen, ein bisschen Glitzer im wallenden Bühnenmantel und ein bisschen Glitzer um das Keyboard, so startete Vorband Pixx den Abend. Auch Austra hatten nicht weniger visuelle Highlights aufgefahren. Sängerin Katie Stelmanis sorgte in pink für Aufsehen im Kontrast zu ihrer goldenen Schlagzeugerin. Abgerundet wurde das stimmige Bild von weißen Flammen, die atmosphärisch im Takt wehten.

 

 

Dann folgte auch schon das erste Highlight des Abends. „How can you feel nothing anymore“ hallte es im Refrain immer wieder durch die Menge. Zwischen ungläubiger Verzweiflung und Resignation komponierten Austra dieses Allerweltsgefühl musikalisch zum Befreiungsschlag.

Die kanadische Band war sichtlich verwirrt von der Totenstille, die während einzelner Songs im Publikum herrschte. Doch das lag keineswegs an fehlendem Interesse, ruhigeren Tönen wurde andächtig gelauscht, um abgelöst vom Retro Disco Sound in geballter Energie zu feiern.(P.P.)

Fotos: Austra