Rührseligkeit und Feierei – Joris in der Muffathalle München

Senkrechtstarter Joris ist auf „Hoffnungslos Hoffnungsvoll Tour“ in Deutschland. Nachdem der geplante Auftritt in München im Februar aufgrund einer Schulterverletzung verschoben werden musste, begeisterte Joris schließlich am 13. März die ausverkaufte Muffathalle.

Als Support brachten die Jungs von Lions Head mit ihrem lässigen Gute-Laune-Sound Schwung in die Runde. Dann begann Joris, der Act des Abends, und bediente bereits im ersten Song nicht nur sämtliche Tonlagen zwischen hoch und tief, sondern auch sämtliche Stimmausdrücke. Von ruhig und melancholisch, über weich und warm, bis hin zu rau und gebrechlich schien es, als würde der Singer/Songwriter in seiner Musik von seinen Emotionen überwältigt werden, vielleicht das Geheimrezept seines Erfolgs.

Während der Anfang der Show von zu vielen Animationsversuchen geprägt war und etwas starr wirkte, taute Joris im Laufe des Abends immer weiter auf. Immer ehrlicher wirkten Texte, Musik und Zwischenreden. Kleine Versprecher und Pannen ließen jegliche Distanz verfliegen. Nach kurzer Zeit war vom anfänglichen Showmaster nichts mehr zu sehen, sichtlich gerührt von der Menge der Fans bedankte sich Joris für die zahlreiche Unterstützung.

Neben der Gefühlsmusik zeigte Joris gegen Ende des Konzerts dann, dass er auch ganz anders kann. „Sommerregen“ war die Überraschung des Abends. Zu Beats und Strobolichtern wurde zum Liveremix getanzt, was das Zeug hält.

Perfekt in Szene gesetzt vom wunderbaren Licht, präsentierte Joris an diesem Abend eine süße Show mit Herz und Kopf.(P.P.)

Fotos Joris

Fotos Lions Head 

Anzeige