Spiel, Spaß und Tanz – Das war Kakkmaddafakka in der Muffathalle

 

KakkmaddafakkaDas Kakkmaddafakka Konzert in der Muffathalle hat alle Arten von Menschen in einem Musik- und Tanzrausch zusammengebracht. Es war eine große Party. Glückliche Gesichter überall und Fans, die gefeiert haben als gäbe es kein Morgen mehr.

Die Muffathalle war restlos ausverkauft und voll bis auf den letzten Platz. Die Tanzwütigen haben diesmal den hinteren Teil der Halle übernommen. Selbst die Barcrew tanzte mit einem Lächeln zur Musik.

Kakkmaddafakka kommen aus Norwegen und spielen reinen Indie-Pop. Zuletzt waren sie vor einem Jahr in der Muffathalle. Schon damals hatten sie eine super Bühnenpräsenz und unendlich viel Spaß beim Performen, so wie auch bei diesem Konzert. Sie machen ihrem Namen alle Ehre, der übersetzt „party animals“ heißt. Sie sind sozusagen die Partylöwen Nummer 1 in der Stadt.

Vor zwei Jahren spielte die Band in der Freiheiz in München, die knapp 400 Besucher fasst. Nun in der Muffathalle mit dreimal so vielen Fans merkt man, wie bekannt sie geworden sind oder gerade werden.

Gestartet ist die Band damals, um das „geilste Konzert der Welt“ zu spielen. Freunde und Familie ermutigten sie zum Weitermachen. Diesem Motto bleiben sie treu und man spürt die pure Freude, wenn sie für die Fans aufspielen.

Wer auf Indie steht und gerne auf Konzerte geht, dem sind Kakkmaddafakka wärmstens ans Herz gelegt. Bis zum nächsten Mal Spiel, Spaß und Tanz.(L.A.)

Fotos Kakkmaddafakka