Suddenly Human – Videopremiere „Artefacts“

suddenlyhumen_coverBevor in Kürze das Debütalbum „Elements On Changing Ways“ (VÖ 18.03.2016) von Suddenly Human Release feiert, lässt die Band nicht nur soundtechnisch, sondern auch visuell ein regelrechtes Kunststück auf die Musikwelt los. Denn „Artefacts“ besticht mit vollem Körper- und Musikeinsatz, der sich sowohl sehen als auch hören lassen kann. Das Video zum Track feierte vergangenen Freitag auf dem YouTube-Channel der Band Premiere und ist nach „Ink-World“ der zweite Vorgeschmack auf ihren kommenden 12 Tracks starken Longplayer.

Mit ihrer zweiten Videoauskopplung zum Track „Artefacts“ ruft Suddenly Human ein weiteres Mal Erinnerungen an Rock-Größen wie Joy Division, Dredg, U2 und The Police wach und das gänzlich ohne sich in altbekannte Schubladen stecken zu lassen.

Vielmehr präsentiert die Band um Philipp Saaler (Vocals, Synthies), Hannes Kiesewetter (Gitarre), Konstantin Brandt (Bass) und Thomas Noack (Schlagzeug) mit „Artefacts“ eine weitere Version ihres ganz eigenen nuancierten Sounds und begeistert durch starken Gesang, eingängige Drumparts und prägnante Gitarrenriffs erneut mit einem perfekt geschlifffenen Sound-Juwel aus der Liga New Wave / Post Punk.

Und neben der gewohnt wohlklingenden Manier, besticht auch ihr neuster und zweiter Clip durch charakteristische Rafinesse in der Umsetzung- und zwar in Form akrobatischer Kunststücke, die sich im Video passend zum Titel wie ein roter Faden aneinanderreihen.

Das Album „Elements On Changing Ways“ erscheint am 18. März 2016 als digitaler und physischer Tonträger über das Label Kick The Flame. Wer Sudenly Human live erleben möchte, der hat dazu im Rahmen ihrer exklusiven Release-Tour vom 01. bis 13. April 2016 die Gelegenheit:

01.04.2016 – Halle 5, Leipzig
02.04.2016 – K19, Kassel
03.04.2016 – Import Export, München
05.04.2016 – ArtiSchocken, Nürnberg
06.04.2016 – Ponyhof, Frankfurt a.M.
07.04.2016 – Love & Peace, Chemnitz
08.04.2016 – Youth On Rock Festival, Sehlde
09.04.2016 – Rockstadl Festival, Gnarrenburg
10.04.2016 – Rock Café, Leuven (B)
11.04.2016 – The Waterhole, Amsterdam (NL)
12.04.2016 – Don’t Panic, Essen
13.04.2016 – Astra Stube, Hamburg