Suuns – Album „Hold/Still“ erscheint am 15. April

suuns_cover„Hold/Still“, das dritte Studioalbum von Suuns, erscheint am 15. April 2016 und ist eine rätselhafte Sache: eine unheimlich schön und sorgfältig gespielte Suite von Musik, die Gegensätze vereint und eine Tugend aus kognitiver Unstimmigkeit macht. Es ist ein Album, das seine Geheimnisse nicht schnell preisgibt. Ein natürlicher Schritt vorwärts im Vergleich zu ihren zwei vorherigen Alben „Zeroes QC“ (2011) und „Images du Futur“ (2013) und doch ein deutlicher Aufbruch; „Hold/Still“ ist eine feierliche Erkundung wie man live- und analoge Instrumente einsetzt und ein stark „elektronisch“ strukturiertes Album kreiert. Im Mai 2015 zogen sie nach Dallas, Texas, um mit Produzent und Grammy-Gewinner John Cogleton zu arbeiten. Drei intensive Wochen nahmen sie tagsüber auf und brüteten nachts über den Aufnahmen in ihrem engen Appartement. „Es fühlte sich an, als ob wir auf einer Mission wären – wir suchten nach etwas, das uns aus unserem Element heraus nehmen würde oder etwas, das möglicherweise in unsere Musik sickern könnte“, sagt die Band.

Ihre erste Single „Translate“ ist einer der prägnantesten Songs auf dem Album – der Klang einer Band, die mental im Gleichschritt arbeitet und eine Gitarrenmusik erzeugt, die sich weder klaren Traditionen verpflichtet fühlt noch sich an Genres klammert. Es ist ein Song, den die Band seit Jahren bearbeitet hat und war einer der letzten Songs, die für das Album fertig wurden und womöglich gerade deshalb das Album perfekt definiert. Die Synthesizer sind das Werk von Max Henry, einem Besessenen, der seine eigenen Patches erstellt und zugibt verrücktes oder günstiges Equipment zu verwenden – „[gutes Equipment] macht die ganze Arbeit für dich und das macht nicht immer Spaß“.

Zusammen mit dem Song wird das erste von drei Videos für das Album veröffentlicht. Gedreht wurde es von Charles-André Coderre, der schon seit langer Zeit mit der Band zusammenarbeitet. Er sagt: „“Translate“, das erste Musikvideo einer dreiteiligen Serie, ist eine strahlende Vision. Es wurde mit Wärmebildaufnahmen gedreht. Das Konzept war simpel: filme die Band in ihrem Proberaum und verändere die Aufnahmen in etwas Außergewöhnliches und Umwerfendes. Wir experimentierten mit den verschiedenen Bedeutungen von „übersetzten“ und entdeckten eine neue Filmsprache, indem wir aufnahmen, was das menschliche Auge nicht sehen kann.“

Heute wird zudem der Dark Sky ‚Psych‘ Remix von „Translate“ veröffentlicht – der erste aus einer Reihe von Remixen, die zusammen mit weiteren Songs aus dem Album veröffentlicht werden. Dark Sky nimmt den repetitiven, Kraut Rock–ähnlichen Rhythmus von „Translate“ und quetscht ihn in ein engeres, hypnotisches Arrangement. „Wir mochten die verrückten Klänge und Geräusche des ursprünglichen Tracks, der zwar altmodisch aber trotzdem vorausdenkend klang. Wir waren dazu inspiriert auf diesem Gefühl aufzubauen“, sagen Dark Sky.

Suuns werden zum Release weltweit auf Tour gehen und sind erfreut die folgenden Tour Daten heute bekanntzugeben:
19.05. – Berghain, Berlin, DE

27.05. – Immergut Festival, Neustrelitz, DE
28.05. – Seewiesen Festival, KleinReifling, AT01.06. – PrimaveraSound, Barcelona, ES
05.06. – Maifield Derby Festival, Mannheim, DE