THE WHO – “WHO” erscheint als Live-Version und Deluxe Edition

THE WHO veröffentlichen ihr Album “WHO” als Deluxe Edition inkl. Live-Versionen

Who_The WhoNach 13 Jahren meldeten sich The Who im vergangenen Jahr mit “WHO” zurück und ließen keine Zweifel offen, warum sie zu den legendärsten Bands dieses Planeten gehören. Jetzt erscheint am 30. Oktober eine um exklusive Live-Versionen und Remixe erweiterte Deluxe Edition des Albums.
Die Kritiker feierten “WHO” mit unzähligen Lobeshymnen:
“WHO Stands up alongside their classics…‘WHO’ either recaptures the band’s root ferocity or explores new territory with style” NME****
“Their best since Quadrophenia” — 9/10 UNCUT
“The Who will not go quietly” — 4/5 MOJO
“Their best since 1975” – THE TIMES

Sänger Roger Daltrey sagte nach den Aufnahmen: “Ich glaube, wir haben das beste Album seit Quadrophenia in 1973 gemacht. Pete hat es nicht verloren, er ist immer noch ein großartiger Songwriter […]”

“Who” wurde von Pete Townshend und Dave Sardy (der u.a. mit Noel Gallagher, Oasisund Gorillaz arbeitete) co-produziert. Die Produktion der Vocals übernahm Dave Eringa (u.a. Manic Street Preachers, Roger Daltrey, Wilko Johnson). Neben Sänger Roger Daltrey und Gitarrist und Songwriter Pete Townshend spielten für das Album Langzeit-The-Who-Drummer Zak Starkey und Bassist Pino Palladino mit weiteren musikalischen Beiträge von Simon Townshend, Benmont Tench, Carla Azar, Joey Waronker und Gordon Giltrap. Thematisch behandelt “Who” viele unterschiedliche Themen wie Spiritualität, Reinkarnation und die Kraft der Erinnerung.

Pete Townshend über “Who”: “Dieses Album enthält fast alle neuen Songs, die letztes Jahr geschrieben wurden, mit nur zwei Ausnahmen. Es gibt kein Thema, kein Konzept, keine Geschichte, nur eine Reihe von Songs, die ich (und mein Bruder Simon) geschrieben haben, um Roger Daltrey zu inspirieren , Herausforderungen und Spielraum für seine neu belebte Gesangsstimme. Roger und ich sind jetzt beide in gewissem Maße alte Männer, also habe ich versucht, mich von Romantik, aber auch von Nostalgie fernzuhalten, wo ich kann. Erinnerungen sind in Ordnung und einige der Songs beziehen sich auf den explosiven Zustand der Dinge von heute.“

Anzeige