TÜSN – Neues Video zur Single “Zwang”

TÜSNEin punktuiertes Schlagzeug, tiefe Bassklänge, ein tänzelnderSynthesizer und eine Stimme,die alles durchdringt. Das sind TÜSN, die seit 2012die deutschsprachige Musikszene aufreiben. Dreh-und Angelpunkt für die Band ist Berlin, hier haben sie zusammengefunden und durch die pulsierende Großstadt wird ihre Musik geprägt. TÜSNverfügen bisher weder über eine eigeneFacebook-Fanpage noch halten sie ihr Gesicht demonstrativ in jede Kamera. Vielmehr überzeugen sie mit ihrer Musik –online und live: Über 800.000 Plays für ihren Song „Schwarzmarkt“ machen sie zu einem der Spotlight Künstler für Spotify für 2015.Universal konnten sie mit nur zwei Konzerten von sich überzeugen und unterschrieben ebendorteinen Plattenvertrag.

Doch was ist der Sound von TÜSN, der sowohl im Mainstream als auch im Underground fasziniert? Ohne Gitarre, aber mit viel Fingerspitzengefühl vermischen sich Bass, Synthesizerund Schlagzeug zu einer drängenden Kraft. Sänger Snöt erzähltin denTexten schmutzige Geheimnisse und unverblümte Wahrheiten, die einemmanchmal heftig ins Gesicht schlagen, denAtem stocken lassen oder einfach aufwühlen.Im Vordergrund sind dabei bedeutungsschwere Schlagwörter wie Schuld, Zwang undHoffnung, die sich in den dunklen Ecken desGewissens festsetzen.„Reden ist Silber, Tanzen ist Gold“ist nur eine der Parolen, die TÜSNhinaus in die Welt schreien. Und etwas anderes als Tanzen ist bei den Liedern des Trios auch gar nicht möglich –sei es aus Zustimmung oder aus Verzweiflung.

Das Video zur Single „Zwang“ wurde von Künstler Zoran Bihacproduziert, für die Masse verfügbar ist es Anfang April. Außerdem arbeitetdie Band an ihrem Debütalbum, das im September 2015 erscheint. Zwischendurch verkünden sieihre aufrichtigen Schlachtrufeauf den Festivals des Landes und als Support von the toxic airborne event.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Y0oinoomuFM

 

quelle: agentur von welt