WiebuschBosseUhlmann auf der SOMMERBÜHNE IM STADION

WiebuschBosseUhlmann
Foto: © Andreas Hornoff

Man sollte da auch gar nicht versuchen, in eine Sache zu viel Tiefe reinzubringen, wo gar keine ist. Nach dem alten Kurt Cobain-Motto: „Warum hast Du mit Musik angefangen?“
Antwort Cobain: „Weil mir so unfassbar langweilig war!“
Man ist erst dann erwachsen, wenn man merkt, dass man keine Zeit mehr hat, seine Freunde zu treffen. Dann muss man es eben „TOUR“ nennen und schreibt zu Hause auf einen Zettel „Bin zur Arbeit“ und rennt lachend mit einem Gitarrenkoffer die Straße runter zur Bandprobe, wie ein Jugendlicher.
Marcus Wiebusch, Aki Bosse und Thees Uhlmann gehen zusammen auf Tour und spielen mit Band ihre Lieblingslieder von sich selbst und den anderen!
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Uhlmann sich nicht mit seinem Wunsch durchsetzen konnte, die Tour „Die 3 Bosse“ zu nennen.
100 Minuten Lieder des jeweils anderen zusammen gespielt. Ist das überhaupt korrektes Deutsch? Keine Ahnung, Sie verstehen schon, wie wir das meinen.
Jetzt brauchen wir nur noch so einen Dödel, der mit einer starken Radio-Stimme die Konzerte so ankündigt:
„Sie schwammen wie die Lachse den Fluss hinauf und hatten noch 48 Stunden, aber es war ihre schönste Zeit! Sie nutzten die Schönheit der Chance, denn vielleicht ist das der letzte Tanz im Sommer ‘89! Du und wieviele von Deinen Freunden, seid ihr bereit? Hier sind… die 3 Bosse!“
„UHLMANN, HÖR AUF JETZT!!!“ – Jaja, Ist ja schon gut! Wie spät ist es eigentlich?

Tickets

Mehr Veranstaltungen gibts hier!

Anzeige