Wise Guys – Über die Selfie-Kultur, Mobbing und Gaffer – “Die wahren Helden” Lyric Video online

Wise_Guys_Laeuft_bei_euch_Albumcover_jpgAm Freitag erscheint das neue Wise Guys Album „Läuft bei euch“. Das ging dieses Mal ganz schön fix. Seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Achterbahn“ ist noch kein ganzes Jahr ins Land gezogen. Der Grund dafür ist ein ganz simpler: wenn Künstler etwas Dringliches zu sagen haben, dann muss es eben raus. „Der Drang des ständigen Beobachtens ist eins“, sagt Daniel „Dän“ Dickopf, „aber es gab da noch ein paar Lieder, die einfach nicht mehr aufs letzte Album passten und die dennoch so stark waren, dass wir sie nicht beiseite legen konnten.“

Und so erzählen die Wise Guys weiter ihre Geschichten aus dem Leben, in dem man selbst meistens viel zu beschäftigt ist, um die wirklich wichtigen Dinge mitzukriegen. Deshalb haben die Wise Guys sie auch aufgeschrieben. Und singen davon. Natürlich tun sie dies a cappella. Packend sind die Wise Guys-Erzählungen. Faszinierend. „Aber über manche Beobachtungen wundert man sich doch sehr“, verrät Daniel „Dän“ Dickopf, „vieles sieht man kritischer, als früher. Man ist ja schließlich auch älter und reifer geworden.“ Dabei geht es bei den kritischen Anmerkungen gar nicht darum, die Welt zu verbessern. Schon aber darum, sie jeden Tag ein wenig besser zu machen. Im nächsten Lied können die Wise Guys dafür umso heftiger die Sau raus lassen und die Leute zum Abrocken und zum Tanzen bringen.

So sehen die Wise Guys in den Gesichtern ihres Publikums beides, die Momente, in denen ihre Gedanken rotieren und die, die ein verzücktes Lächeln auf ihre Gesichter zaubern. Dabei sind es lustige Anekdoten genauso, denen sich der kleine Sängerbund widmet, wie beispielsweise im Stück „Selfie“, wie den durch und durch ernsthaften Auffälligkeiten des Zeitgeists. Etwa dem Thema „Gaffen“ oder dem Thema Mobbing im Stück „Tim“. Das sind für die Wise Guys Themen, die können sie nicht einfach links liegen lassen. „Wenn ganze Heerscharen von Autofahrern an einer herben Unfallstelle kurz anhalten und erst Handyfotos machen, bevor jemand von ihnen die Polizei ruft, dann kann ich daran nicht vorbeischauen“, gibt Daniel „Dän“ Dickopf mit Nachdruck zu Protokoll, „im Stück ‚Gaffer’ begebe ich mich sogar in die Täterrolle, um das Gesagte nochmal eindrucksvoller zu gestalten. Das Thema Mobbing wurde sogar von unseren Fans an uns herangetragen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich einen Text geschrieben habe, der wohl der krasseste ist, den wir bisher mit den Wise Guys gemacht haben.“ Bei derartigen Themen sind die Wise Guys ganz kompromisslos, wohl wissend, dass etwa das Thema Mobbing durch die Anonymität des Internets immer größere Ausmaße annimmt. Da scheuen sie sich auch nicht, singend dafür einzutreten, dass etwas getan werden muss, damit Opfer Schutz und Zuflucht finden. Damit treten sie auch einen höchst interessanten, fast musikhistorischen Beweis an, man kann über fast alles großartige Popstücke schreiben.

Nach den Lyric Videos zur Single „Selfie“ und dem Albumtrack „Teufelskreis“, gibt es nun einen weiteren Lyric Clip zu „Die wahren Helden“:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=53qa8GRkR7A

quelle: mcs berlin – foto: universal music