LEA – Video zur Single „Dach“ – Debüt-Album erscheint am 22. April

LEA_by_CathleenWolfMit den Video zur aktuellen Single „Dach“ veröffentlicht LEA ihr erstes offizielles Musikvideo.

Das erste Video, das sie vor ca. sieben Jahren veröffentliche, selbst aufgenommen in der Schule, da war LEA gerade 15 Jahre jung. Dieses Video sammelte über Nacht mehrere zehntausend views. YouTube hatte das Video von sich aus gepusht.

Bis heute haben einige ihrer ersten Video mehrere Millionen klicks gesammelt. Ganz ohne Label, PR oder Marketing. Darunter der Song „Wo willst du hin“, der jetzt auch auf ihrem Debüt zu hören ist, das am 22.04. bei Four Music erscheint.

Auf ihrem Debütalbum sucht LEA das Selbstgespräch, stößt an Grenzen und geht darüber hinaus, verzweifelt und wächst an sich selbst. LEAs Texte sind Vergrößerungsgläser. Mikroskopisch seziert sie Stimmungen, erlaubt sich dabei, das große Ganze aus dem Auge zu verlieren, erlaubt sich, im Zentrum ihres eigenen Lebens zu stehen. Für LEA waren das vor etwa acht Jahren die ersten Schritte ins Blickfeld. Fünfzehnjährig veröffentlichte sie erste Videos auf YouTube, zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. Auch als die Videos Klicks um Klicks zu sammeln begannen, blieb der Fokus auf ihrem Klavier, ihrer Stimme, ihren Worten. Der Zugang zu LEAs Musik gelang dem Zuhörer schon zu Zeiten ihrer ersten Videos, gerade weil sie aufrichtig und bis zur letzten Konsequenz persönlich waren.

Ihr Debüt schafft es nun, diese Unmittelbarkeit, das aufrecht Zerbrechliche in Neopop zu übersetzen. Die Produktion von Matthias Mania und Daniel Großmann flirrt und zittert, verwandelt sich in große Wellen, die sich schließlich wieder brechen, um klein und innig zu werden. Es scheint fast, als zeichne „Vakuum“ auch musikalisch den Weg von LEAs Gedanken nach, die Wechsel von Licht und Dunkelheit, von Höhen und Tiefen, behutsam, aber auch fordernd und forschend. Immer wieder zeigt sich die Verletzlichkeit von LEAs Gedanken, ihre Zartheit, aber auch ihre Kraft. Die Kraft, dem Sterilen in der Kälte des digitalen Zeitalters mit Natürlichkeit zu begegnen, den Impulsen des Ichs zu folgen, den Zurufen aus dem luftleeren Raum.

LEA auf Tour mit Nisse:
Fr 11.04. – Hannover, Lux
Sa 12.04. – Dortmund, FZW
So 13.04. – Darmstadt, Centralstation
Di 15.04. – Konstanz, Kulturladen
Mi 16.04. – Ulm, Roxy
Fr 18.04. – A – Wien, B72
Sa 19.04.- Nürnberg, Club Stereo
So 20.04. – München, Ampere
Mo 21.04. – Erfurt, Museumskeller
Di 22.04. – Berlin, Bi Nuu
Mi 23.04. – Hamburg, Kleiner Donner
Do 24.04. – Hamburg, Gruenspan
LEA solo auf Tour:
 
27.04.2016 – München, Milla
28.04.2016 – Frankfurt, Brotfabrik
29.04.2016 – Köln, Gebäude 9
03.05.2016 – Hannover, Lux
04.05.2016 – Hamburg, Häkken
05.05.2016 – Berlin, Berghain Kantine