Melanie Martinez – Extrovertierter Pop aus USA für zwei Konzerte in Deutschland

©warner music
©warner music

Melanie Martinez hat sich für zwei Konzerte in Deutschland angekündigt. Die US-Künstlerin wird Anfang Mai in Köln und Hamburg spielen und ihr Debütalbum „Cry Baby“ vorstellen, das vergangenes Jahr erschien und ihr Spitzenplätze in den Charts (u.a. USA #6) sowie glänzende Kritiken einbrachte. „‚Cry Baby‘ is the union of Katy Perry and Marilyn Manson“, bringt die Toronto Sun die große Vielseitigkeit von Melanie Martinez auf den Punkt.

Die 20-Jährige aus Baldwin, New York ist eine Erscheinung – sowohl musikalisch als auch visuell: Ihre autobiografischen Texte stellen auf faszinierende Weise kindliche Gefühlswelten und erwachsene Erlebnisse wie Beziehungen, gebrochene Herzen und Selbsterkenntnisse gegenüber, ihre Pop-Songs sind von Singer-Songwriter-Folk und Hip-Hop beeinflusst.

Dazu gesellt sich der aufregende Gesamtauftritt der Sängerin, die eine knallbunt überfrachtete Welt kreiert, so unter anderem in ihren millionenfach geklickten Musikvideos zu „Dollhouse“, „Carousel“ oder ihrer aktuellen Single „Pity Party“, bei dem die leidenschaftliche Fotografin auch selbst Regie führte.
Wie man aus Auftritten in großen amerikanischen Late Night Shows wie „Conan“
weiß, überträgt Melanie Martinez ihre bonbonbunte Welt auch mühelos auf die Bühne.
Man darf gespannt sein, was die Künstlerin für ihre Deutschland-Konzerte vorbereitet hat.

 

Melanie Martinez – Live -Termine im Mai 2016
03.05.Köln,Club Bahnhof Ehrenfeld
04.05. Hamburg, Gruenspan