Public Service Broadcasting – Neue EP veröffentlicht

Public Service Broadcasting_coverDer 4. Oktober 1957 war der Beginn des Zeitalters der Raumfahrt, als die Sowjet Union erfolgreich Sputnik I präsentierte. Das Lovell Teleskop im Jodrell-Bank-Radioobservatorium war das größte Radioteleskop der Welt und das einzige Gerät das Sputniks Trägerrakete auf dem Radar verfolgen konnte.

Das Lovell Teleskop erkannte Sputnik zuerst am 11. Oktober 1957 und an diesem Tag, nur 58 Jahre später, filmten Public Service Broadcasting ihr Video zu “Sputnik” vor diesem ikonenhaften Gebilde. Das Video zelebriert den Abschuss des ersten Satelliten in die Erdumlaufbahn und stellt die Rolle des Lovell Teleskops in der Geschichte der Raumfahrt heraus.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Am 20. November veröffentlichen Public Service Broadcasting eine neue EP, die neben der Single “Sputnik” auch den brandneuen Track “Korolev” beinhaltet. Zudem haben Blond:ish, Petar Dundov, Eagles & Butterflies und Plugger jeweils einen Remix von “Sputnik” gemacht, die natürlich auch auf der EP zu finden sind, die auf 12“ Vinyl, CD und digital erscheint und jetzt schon auf der Bandwebsite vorbestellbar ist.

Mit ihrem Album “The Race For Space”, was im Februar erschien, stiegen Public Service Broadcasting in der Veröffentlichungswoche direkt auf Platz 11 der UK Charts ein und verkauften 60 000 Platten weltweit.