Astronautalis – Neues Video zu „Sike!“

astronautalis_sike_coverWährend sich der in Minneapolis beheimatete Indie-Hip-Hop-Musiker Astronautalis zurzeit ganz auf den letzten Feinschliff zu seinem im Frühling erscheinenden Album konzentriert, können sich seine Fans jetzt schon an einem neuen Release erfreuen: „Sike!“.

Ab sofort überall im digitalen Handel erhältlich, beinhaltet „Sike!“ mit dem titelgebenden Track die erste Singleauskopplung des neuen und insgesamt fünften Albums. „Sike!“ ist ein Bastard von einem Hip-Hop-Track, Rock meets Rap, treibend, ansteckend und wütend! Neben „Sike!“ befinden sich auf der EP noch drei Nicht-Album-Tracks sowie drei brandneue Remixe zu „Sike!“.
Im Video zu „Sike!“ sieht man Astronautalis mit ein paar Leuten in einem Auto durch die Apokalypse fahren, was offensichtlich ziemlichen Spaß bringt. Gedreht wurde das gute Stück von Isaac Gale und hat Gastauftritte von P.O.S. und Sims von Doomtree parat. Die Premiere fand vor Kurzem auf backspin.de statt.

„Immer wenn ich ein Album aufnehme, entstehen dabei auch Songs, die an und für sich zwar gut und gewollt sind, die aber dann nicht mehr ins Konzept des Albums passen,” erklärt Astronautalis (dessen richtiger Name Andy Bothwell ist). „Und damit die nicht auf einer Festplatte Staub ansetzen, haben wir entschieden, diese Songs mit einigen Remixen meiner derzeitigen Lieblingsproduzenten zusammen zu packen. „Subp Yao ist ein höchst erstaunlicher Beat Maker aus den Niederlanden, GodDamnChan ist ein fantastischer Produzent aus Portland, Maine, von dem man in Zukunft noch viel hören wird. Mein Gitarrist machte mich auf ihn aufmerksam und seitdem läuft seine Soundcloud bei mir auf Dauerschleife. Und – ‘last, but not least’ – wäre da Bird Peterson, von dem ich ein obsessiver Fan bin seit er erstmals seine legendären Drankenstein Mixe für Mad Decent rausgehauen hat. Was Rap Produktionen angeht waren diese Mix-Sets ihrer Zeit meilenweit voraus.”

Vielleicht noch wichtiger sind aber Astronautalis an Intensität und Vitalität kaum zu überbietenden Live-Shows. Ein Resultat seiner Vita, die ihn in den letzten Jahren oft nach Deutschland geführt hat und er somit auch hierzulande bereits über eine treue Gefolgschaft verfügt.

Astronautalis auf Europa Tour:
18.05.2016 – AT – Wien – Arena
03.05.2016 – DE – Köln- Studio 672
24.05.2016 – DE – Dortmund – Sissi King Kong
25.05.2016 – DE – Berlin – Badehaus Szimpla
27.05.2016 – DE – Dresden – Groovestation
29.05.2016 – DE – Nürnberg – K4