Brit-Rock vom Feinsten: The Joy Formidable am 08.02.2013 im Ampere München

München, 09.02.13.   Und wieder ist eine britische Indie-Rock-Band am Start. Von denen hatten wir in der Vergangenheit nun wirklich ausreichend und in allen Bandbreiten etwas. Da mag es vielleicht nur noch eine Band mehr auf der Liste sein, so wirklich Beachtung schenken kann man allen Bands sowieso nicht. Und erst recht nicht, wenn sie alle irgendwie das Gleiche machen.

Doch der Freitagabend hielt einige Überraschungen bereit. Support We Are Animal, bei denen sich das Publikum erst nach und nach einfand, legten mit eingängigen Indie-Rock-Sounds vor, um eine galante Überleitung zu The Joy Formidable zu machen.

Und die lieferten eine musikalisch sehr vielfältige Show, welche vom sehr gemischten Publikum immens gefeiert wurde.

Nicht nur Drummer Matt Thomas beeindruckte, besonders Frontfrau und Sängerin Ritzy Bryan faszinierte mit ihrer unglaublich weichen und zugleich sehr rockigen Stimme, mit der sie ihr Publikum erreichte. The Joy Formidable rockten mit der Vorstellung ihres neuen Albums „Wolf’s Law“ das Ampere und bewiesen eindrucksvoll, dass sie nicht nur laut und rockig können. Bei „Silent Treatment“ durften sich die Fans von sanften Akustikgitarrenklängen verzaubern lassen. Eine willkommene und schöne Abwechslung zu den vorangegangenen harten Sound – ein besonderer Moment auf diesem Konzert, der definitiv in Erinnerung bleiben wird.

Wir sind gespannt, welche Projekte die Britrocker dieses Jahr für ihre Fans bereithalten und freuen uns auf weitere Konzerte.(A.E.)

Fotos The Joy Formidable

Fotos We Are Animal

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige