Eine sichere Nummer – PULS Festival in München

PULS Festival 2019Die Philosophie des jungen Senders des Bayerischen Rundfunk ist es, Newcomer mit denen zusammenzubringen, die es bereits geschafft haben. Der Andrang des breit gestreuten Publikums im Rahmen des Puls Festivals am 30. November ließ keine Zweifel daran, dass dieser Ansatz goldrichtig ist.

Gerade mal 15 Minuten verblieben an diesem Abend in München im Durchschnitt, bis die nächste Band gesehen werden wollte. Der Weg in den Nebenraum war durchaus verführerisch, wenn auch mit einem gewissen Risiko verbunden.

Bewährt hatte sich über viele Jahre die Zusammenarbeit zwischen Rundfunkorchester und zeitgenössischen Acts. Lisa Morgenstern, ausgebildete Pianistin, hatte die Arrangements exklusiv für das diesjährige Puls Festival komponiert. Die Kombination aus der melancholischen Florence-Welch-Dramatik und dem klassischen Orchester war im Gegensatz zu den letzten Jahren allerdings von Anfang an eine sichere Nummer.

Für die scheppernde Portion Post-Punk sorgten die Sprungbrett-Gewinner Endlich Rudern. In der Tradition der Cloudrapper sang sich Majan, begleitet von zwei DJs, durch seine Songs und gab eine Mischung aus Lovesongs und Turn-Ups zum besten.

Dass es auch ohne Konserve geht, bewiesen Umme Block, die elektronische Atmosphäre im Duo live produzierten. Die Münchnerinnen gewährten einen Einblick in ihr vielversprechendes Debütalbum, das am 27. Dezember im Strom released wird.

Weit oben auf der Liste der diesjährigen Highlights waren neben dem Headliner Bombay Bicycle Club und International Music Yellow Days zu verorten. Der Blondschopf aus UK mit der Jake-Bugg-Stimme drehte mit seiner Band die Zeit zurück.

Wie die letzten Jahre, übertraf der Andrang des Festivals die räumlichen Kapazitäten des BR-Funkhauses. Ab 21:00 standen die Besucher immer wieder Schlange vor den verschlossenen Türen. Vielleicht findet sich dafür ja in Zukunft eine Lösung. Denn die wie jedes Jahr ausverkaufte Veranstaltung bewies den Erfolg des Formats, auch wenn sowohl die Auswahl der Bands als auch das Drumherum wieder neuen Wagemut vertragen könnten. (P.P.)

Fotos PULS Festival 2019

Hier kannst Du den Beitrag bewerten!
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 5]