SATYRICON plus special guest live am 08.12. im Backstage München

Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
Datum - 08.12.13
Uhrzeit - 20:00 - 23:30

Location
Backstage München

Veranstaltung speichern
iCal

In der extremen Metal-Szene, die ja per Definition Grenzen erweitern oder niederreißen sollte, ist in letzter Zeit genau das Gegenteil zu beobachten: Gerade dort, wo der Mainstream verpönt ist, entstehen immer mehr Sub-Genres, die sich über minimale stilistische Unterschiede definieren. Und das Wort Stil bezieht sich hierbei nicht einmal ausschließlich auf die Musik, es geht ebenso um Mode, das Auftreten, das Image. Norwegens Satyricon sind eine seltene Ausnahme von dieser Norm – sie haben sich nie um Trends gekümmert, es war ihnen egal, wie die Welt sie wahrnahm, und verabscheuen musikalische Stereotypen. Das Ergebnis ist eine bemerkenswerte Karriere. Bei jedem einzelnen bisherigen Album ging es, so banal das klingt, immer nur um die Musik, die den Hörer oft überraschte und gelegentlich herausforderte – was, um ehrlich zu sein, eine größere Befriedigung hervorruft als das Abarbeiten standardisierter Genre-Formeln. Vor allem aber zeigt Satyricons Karriere, was man als Künstler erreichen kann, wenn man stets zu seinen Prinzipien und Ambitionen steht.

Satyr, die treibende Kraft hinter der Band, hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass es ihm nicht reicht, Satyricon als Lieblinge einer eng begrenzten musikalischen Subkultur zu etablieren. Sein Ziel war immer, Chef einer breit anerkannten und respektierten Metal-Band zu sein. Daran hat er in den vergangenen 20 Jahren gearbeitet, mit beeindruckenden Resultaten. Betrachtet man Satyricons bisheriges Œuvre, fällt sein geradezu ablehnender Charakter auf. Diese Band versucht, essenzielle Dinge auszudrücken – und hat sich dabei aller mehrdeutigen Metaphern entledigt. Ihre Musik ist ebenso essenziell, getragen von nüchternen, überzeugenden Melodielinien und der präzisen, mitreißenden Rhythmusarbeit von Schlagzeuglegende Frost, Satyrs langjährigem Weggefährten.

Für 2013 ist ein neues Album – das erste seit fünf Jahren – fällig, Satyr, der Black Metaller, der nicht nur gerne Wein trinkt, den auch selber herstellt: “Für mich hört es sich sehr authentisch und organisch an. In der digitalen Zeit, wo Musik nur noch über Computer gespielt wird, geht viel von dem analogen Vibe flöten. Ich möchte genau das aber immer noch haben, weil es nichts Vergleichbares gibt. Meiner Meinung nach hört es sich auf diese Weise genauso an wie es sich anhören sollte.

Es ist dynamisch, die Musik lebt, sie ist nicht überkomprimiert. Musikalisch gesehen ist es ein sehr atmosphärisches Album, es ist voller Leben. Es gibt eine Menge Überraschungen, ich denke sogar, dass es ein Album wird, dass der Black Metal-Bewegung möglicherweise eine neue Zukunft aufzeigen könnte.”

Mit dem neuen Album steht auch eine Tour ins Haus, während dieser sie auch nach München kommen.

special guest: CHTHONIC

Tickets 

Sonntag, 08.12.2013 – Backstage Halle

Beginn: 20:00 Uhr

Einlass:19:00 Uhr

quelle: target concerts gmbh

Quelle: Veranstalter - Irrtümer und Änderungen vorbehalten!