Feierwerk München – Veranstaltungen im Februar

feierwerk münchen veranstaltungen

BLOOM (Feierwerk Farbenladen, Vernissage: Samstag, 08.02.2020, ab 16 Uhr)

VERENA LEDERER und JEAN POIX arbeiten seit einem Jahr an verschiedenen darstellerischen Konzepten, die in der audiovisuellen Installation BLOOM erste Gestalt annehmen. Sie befassen sich mit der alten Frage der Gestaltwerdung. Die Ausstellung ist Sonntag, den 09.02., Samstag, den 15.02. sowie am Sonntag, den 16.02 jeweils ab 16 Uhr geöffnet. | Eintritt frei

WATERPARKS (Mittwoch, 05.02.2020, Hansa 39 | VVK: 17 Euro zzgl. Gebühr – AK: 25 Euro)

Die drei Texaner von WATERPARKS liefern einen bunten Mix aus Rock und Pop. Nach ihrem Deutschland-Debüt in 2017 und einer zweiten Headline-Tour im März 2018 sind WATERPARKS im Februar 2020 zurück. Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.

JOHN CRAIGIE (Mittwoch, 05.02.2020, Kranhalle | VVK: 18 Euro zzgl. Gebühr)

Als Student zieht JOHN CRAIGIE durch die Clubs der Surfer-Stadt Santa Cruz, spielt in einer Cover-Band, wo er den Sound der 60er- und 70er-Jahre wiederaufleben lässt. Eine Gitarre, eine Mundharmonika und gute Songs mit ebensolchen Texten – mehr braucht er nicht, um sein Publikum zu fesseln. Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr.

HANNAH WILLIAMS & THE AFFIRMATIONS (Donnerstag, 06.02.2020, Kranhalle | VVK: 15 Euro zzgl. Gebühr – AK: 18 Euro)

Mit überbordender Musikalität schaffen die als “britischer Soul Tornado” gefeierte Sängerin und ihre Band organische Songs, in denen die Oldschool-Sounds, die Gegenwart und die Zukunft verschiedener Black Music-Genres gleichermaßen greifbar sind. Deep Funk, Psychedelic Funk, (Retro)Soul und Jazz treffen auf Rockelemente und sogar Folk. Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.

UK SUBS (Montag, 10.02.2020, Hansa 39 | VVK: 16 Euro zzgl. Gebühr – AK: 20 Euro)

Auch nach 40 Jahren stehen die UK SUBS weiterhin auf der Bühne um den Punkrock der ’77er zu feiern. Einlass ist um 19:30 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr.

POUYA (Montag, 17.02.2020, Hansa 39 | VVK: 22 Euro zzgl. Gebühr)

Zusammen mit den “$uicideboy$”, “Ghostemane” und “Bones” zählt POUYA zur absoluten Speerspitze im Emo-Rap Biz. Nach seiner ersten Headline-Tour 2018 kehrt der Rapper 2020 für insgesamt fünf Shows zurück nach Deutschland. Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.

HUNDREDTH (Dienstag, 25.02.2020, Orangehouse | VVK: 18 Euro zzgl. Gebühr)

Wenn eine Band ihren Stil drastisch ändert und dabei trotzdem von der Kritik dafür gefeiert wird, muss sie einiges richtig gemacht haben. HUNDREDTH aus South Carolina sind das perfekte Beispiel, wie man vom melodischen Metalcore zum Indie-Rock kommen kann, ohne die Identität zu verlieren. Mit diesem neuen Sound kommt die Band im Februar zurück nach Deutschland, melodischer und sicher hin und herpendelnd zwischen klassischem Postpunk und New Wave der Marke “New Order”, “The Cure” und “The Chameleons” sowie moderner Synthie- und Dream Pop wie “Future Islands” und “Beach House”. Einlass ist um 20:00 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr.

ULF (Donnerstag, 27.02.2020, Sunny Red | VVK: 10 Euro zzgl. Gebühr – AK: 13 Euro)

Große Songs von großen Menschen (ca. 2 m, alle fünf), die mühelos zwischen Melancholie und Aufbruch pendeln und mit Texten über das Suchen von Nischen des Miteinanders in einer Welt voller Gegeneinander immer wieder so vieles richtig machen. Seit 2014 machen ULF aus Hamburg gemeinsam Musik, aufgewachsen mit Bands wie “Mineral” oder “Texas is the Reason” und sozialisiert mit Emopunkbands wie “Muff Potter” und “Turbostaat”. Einlass ist um 19:30 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.

Hier findest Du alle Veranstaltungen im Überblick und weitere Info’s zum Feierwerk e.V..

 

 

Anzeige