FEIERWERK München – Veranstaltungen im Januar

 

PLASTIC VANITY (Fr. 19.01. bis So. 28.01. | Ausstellung im Feierwerk Farbenladen | Eintritt frei)

Einfühlsam erkundet der junge Münchner Fotokünstler TOBIAS MEIER jene besonderen, starken Atmosphären, die entstehen, wenn Puppen – Nachbildungen der menschlichen Gestalt – losgelöst von ihrem ursprünglichen Kontext, von Zwecken sowie Deutungen und Idealen der Schönheit betrachtet werden. Vernissage: Fr. 19.01. 18:00-22:00 Uhr

 19 JAHRE CANDY CLUB (Fr. 05.01., Kranhalle | AK: 7 Euro)

Europas älteste, alternative-queere Party wird unglaubliche 19 Jahre alt. Sechs bis zehn Generationen an Partygänger*innen haben mittlerweile den CANDY CLUB mit seiner von Stereotypen freien, wilden, bunten und angenehmen Musikmischung schätzen und lieben gelernt. Ein erneuter Anlass zum Feiern. Und zwar ganz traditionell mit Live-Bands – dieses Jahr mit PETRA UND DER WOLF und NAMOSH. Beginn: 21:00 Uhr

THE VIBRATORS (Mi. 17.01., Sunny Red | VVK: 11 Euro zzgl. Gebühr – AK: 14 Euro)

Die im Februar 1976 in London formierten THE VIBRATORS sind – quasi unsterblich – ohne Pause live unterwegs und ungeheuer produktiv. Das Trio transportiert mit knackigen, packenden Songs voller rasiermesserscharfer Riffs, hämmernder Rhythmen und rebellischer Sounds die mitreißend ungeschliffene Urform des Punk und Pub Rock überzeugend in die Gegenwart. Einlass: 20:00 Uhr | Beginn: 20:30 Uhr

TEXTOR & RENZ (Do. 18.01., Orangehouse | VVK: 13 Euro zzgl. Gebühr – AK: 16 Euro)

Beseelte Americana zwischen Blues, Jazz und Country, inspiriert von Hank Williams, Neil Young, und Aki Kaurismäki. TEXTOR & RENZ nennen das “Exil-Country”. Mit aufs Wesentliche fokussierten Arrangements und minimaler Instrumentierung erzeugt das Duo einen Klang, der das Magische in einem einzelnen Ton und in einem einfachen Satz findet und leuchten lässt. Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

KATZENCLUB (Sa. 20.01., Kranhalle | Konzert & Party: 23 Euro – Party: 8 Euro – mit Katzenclub-Karte je 2 Euro Ermäßigung)

Regelmäßig bietet der KATZENCLUB der schwarzbunten Szene wechselnde DJs, Special Guests, visuelle Kunstinstallationen und Live-Acts. Die Highlights dieser Nacht sind der belgische Electronic-Pionier Dirk Ivens mit seinem Kultprojekt DIVE und die Madrider Gruppe DA-SEIN, die düstere, reduziert gehaltene Analogelektronik im “November Növelet”-Style zu Gehör bringt. Einlass: 21:00 Uhr | Beginn: 21:30 Uhr

 

 

WEEKEND (So. 21.01., Hansa 39 | VVK: 22 Euro zzgl. Gebühr)

Wer Dummheit scheiße findet, wird auch seine 14 neuen Tracks lieben. Zwei Jahre nach “Musik für die die nicht so gerne denken” “droppt“ der Rapper WEEKEND das Album Nummer vier: “Keiner ist gestorben” und kommt damit auf Tour. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:45 Uhr

AUDREY HORNE (Do. 25.01., Kranhalle | VVK: 20 Euro zzgl. Gebühr)

Unter Verwendung von ganz viel Stromgitarren widmen die fünf Norweger auch ihr Album Nummer sechs dem klassischen 70er und 80er Hardrock und den traditionellen Heavy Metal-Sounds. Es ist einfach fantastisch, wie sie ihre musikalischen Einflüsse mit eigenen Ideen und ihrem eigenen Stil verschmelzen. Mit “Blackout” (VÖ 12.01.2018, Napalm Records) legen AUDREY HORNE die bisher rockigste Scheibe vor. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

SAM (So. 28.01., Sunny Red | VVK: 18 Euro zzgl. Gebühr – AK: 22 Euro)

Rap mit poppigen Elementen gespickt: SAM verbinden Hipsterness, charmante Grooves und Mitsing-Hooks mit cleveren Reimen über die Reize der Großstadt, Heimatgefühle, Coming of Age und Beziehungsthemen. Die Brudis – DJ und Produzent Chelo sowie Samson am Mic – haben Anfang 2017 ihr zweites Album “Kleinstadtkids” bei “Chimperator Productions” veröffentlicht. Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:45 Uhr

Hier findest Du alle Veranstaltungen im Überblick und weitere Info’s zum Feierwerk e.V..