Florence + The Machine komplettieren Headliner-Riege des Tempelhof Sounds

Tempelhof Sounds
Foto: Claudius Pflug

Die umjubelte Formation um Singer-Songwriterin Florence Welch kommt nach Berlin: Mit Florence + The Machine stehen neben Muse und The Strokes damit alle drei Headliner für die Festivalpremiere auf dem Flughafen Tempelhof fest. Mit der heutigen Ankündigung veröffentlichen die Veranstalter außerdem 16 weitere hochkarätige Acts, die vom 10. bis 12. Juni 2022 beim Tempelhof Sounds zu erleben sein werden.

Florence Welch ist eine Ausnahmekünstlerin, denn die Frontfrau der legendären und sich ständig verändernden Formation Florence + The Machine kann barocke Arien schmettern, Punk-Lyrics growlen oder sanfte Hymnen flüstern. Ihre Stimme ist ebenso vielseitig und außergewöhnlich wie ihre Liveshows, die Fans immer wieder als transzendente Erfahrung beschreiben. Ihre Show vor der historischen Kulisse des Flughafen Tempelhof wird ebenso besonders sein, und eine Erfahrung, die nicht in Chartplatzierungen oder Grammy-Nominierungen gemessen werden kann – Florence + The Machine muss man live erlebt haben, um die wirkliche Kraft und Bedeutung ihrer Kunst verstehen zu können.

Ebenfalls angekündigt haben sich mit Maxïmo Park, Johnossi und Balthazar drei Indie-Größen aus Großbritannien, Schweden und Belgien. Das belarussische Darkwave-Trio Molchat Doma bereichert das Line-up mit finsteren Sounds, Barns Courtney mit kraftvollem Folk Rock und L’Impératrice mit Electropop, Disco und Soul. Mit Faye Webster ist eine weitere junge und innovative Stimme des Folk bestätigt, das kanadische Alternative-Duo Cleopatrick wird wie gewohnt härtere Töne anschlagen.

Auch die Indierock-Innovatoren der Pale Waves freuen sich auf ihren Auftritt, genauso wie die Wiener Supergroup My Ugly Clementine und die stimmgewaltige schottische Singer- Songwriterin Bow Anderson. Aus Australien reisen Middle Kids an, deren Name nicht nur in Down Under für hochwertigen Indierock steht. Auch Together Pangea haben sich im Alternative- Bereich einen guten Namen erspielt, was die Postpunker von Talk Show ebenfalls von sich behaupten können. Mit der Sängerin und Multiinstrumentalistin Trixie Whitley sowie der Indie- Formation Bilbao sind zwei weitere spannende Namen für das Line-up bestätigt, das in Kürze noch um wenige weitere Acts ergänzt werden wird.

Tickets ab 89,- Euro und weitere Informationen zum Festival gibt es auf der Website von Tempelhof Sounds. Alle Tickets sind als Fahrausweis gültig im Tarifbereich Berlin ABC, 2 Stunden vor Einlass bis 3 Uhr des Folgetages.

Bisher bestätigt:

Muse | The Strokes | Florence + The Machine
Alt-J | London Grammar | Interpol | Idles | Royal Blood | Two Door Cinema Club
Mac DeMarco | Sophie Hunger | Courtney Barnett | Parcels | Maxïmo Park | Johnossi Fontaines D. C. | Freya Ridings | Wolf Alice | Big Thief | Anna Calvi | Balthazar | Molchat Doma Barns Courtney | Kat Frankie | Holly Humberstone | Griff | L’Impératrice
The Gardener & The Tree | Faye Webster | Hinds | Cleopatrick | Baby Queen | Pale Waves My Ugly Clementine | Black Honey | Bow Anderson | Just Mustard | Middle Kids Pillow Queens | The Pale White | Together Pangea
Talk Show | Trixie Whitley | Bilbao

Anzeige