JOY DENALANE, SEVEN UND MOUSSE T. BEIM BALTIC SOUL WEEKENDER 2018

baltic soul„Zurück zum Strand“ – das ist das Motto für den Baltic Soul Weekender #12, der 2018 wieder am beliebten Weissenhäuser Strand stattfinden wird. Weitere hochkarätige Künstler und DJs haben ihre Auftritte zugesagt: Joy Denalane, Seven, Margie Joseph, das Baltic Soul Orchestra, die DJs Mousse T. und John Morales sowie weitere namhafte DJs.

Joy Denalane ist die Ikone des deutschen Soul und HipHop. Keine andere deutsche Sängerin hat dieses Genre so geprägt wie sie. Mit „Gleisdreieck“ hat sie 2017 ihr viertes Top Ten Album veröffentlicht. Und immer wieder ist von ihrer samtigen Stimme und ihrer phänomenalen Ausstrahlung die Rede. Die Baltic Soul Community darf sich auf einen herzerwärmenden, gefühlvollen Auftritt freuen.

SEVEN hat seit 2002 bereits neun Studio- und drei Live-Alben veröffentlicht und diese über 250.000 Mal verkauft, inklusive 65 Wochen in den Albumcharts. Er spielt in seiner Schweizer Heimat große ausverkaufte Shows und Tourneen und hat inzwischen auch in Deutschland das Publikum im Sturm erobert.

Margie Joseph ist eine wahre Größe im Soulgeschäft. Zwischen 1968 und 1988 veröffentlichte sie insgesamt elf Alben und unzählige Singles. Die Liste der Schallplattenlabel und Produzenten, mit denen sie zusammen arbeitete, hört sich wie das Who is Who der amerikanischen Soul Musik an. Ihre Singles „One more Chance“ und “ I can’t move no mountains“ sind bis heute absolute Hits in der weltweiten Soul Szene.

 

 

Im Baltic Soul Orchestra haben sich hochkarätige Musiker zu einem Orchester zusammengeschlossen um die großartigen Live-Künstler zu begleiten. Das riesige Repertoire umfasst nahezu alle Perlen der Soul-, Jazz-, RnB- und Funk-Musik. Das Baltic Soul Orchestra ist das Herzstück des Baltic Soul Weekender und schon lange kein Geheimtipp mehr unter den Musikfans. Bei den vergangenen Baltic Soul Weekendern hat es Künstler wie Sister Sledge, Ann Sexton, The Supremes, Leon Ware, The Temptations, Sugarhill Gang und viele weitere begleitet und so für legendäre Abende gesorgt.

Mousse T., Deutschlands Top-Produzent, Grammy-Nominee und Preisträger des Ivor Novello Songwriter-Awards hat in all den Jahren nie den Kontakt zu seinen Wurzeln verloren und reist weiterhin um den Globus und lässt die Plattenteller der angesagtesten House-Clubs rotieren.

Der New Yorker DJ John Morales ist bis heute als Pionier des Remixes und Erfinder des Maxi-Formats weltweit bekannt. Im Radio, in den Plattenläden und vor allem auf der Tanzfläche hat John Morales Arbeit eine Ära geprägt und Generationen zukünftiger DJs, Produzenten und Künstler beeinflusst.

Weitere namhafte DJs, die sich für den Weissenhäuser Strand angesagt haben, sind THE REFLEX, Assoto Sounds, Mirko Machine, Miss Kelly Marie, Henry Storch, Kenny B. und Bernd Niedergesaess. Ihre Teilnahme bereits zugesagt hatten u.a. Harold Melvin’s Blue Notes, Artful Dodger, Leroy Hutson, DJ Smudo und DJ Friction.

Die Gäste sind beim Baltic Soul Weekender in Apartments auf dem Veranstaltungsgelände untergebracht und können in sechs unterschiedlichen Konzertsälen und Dance-Floors wetterunabhängig das ganze Wochenende lang alle Facetten der Soul Musik genießen.

Das Publikum reist mittlerweile aus der ganzen Welt an, um die Stars und das Baltic Soul Flair zu erleben – und gerade dieses Zusammentreffen von internationalen Musikliebhabern macht das Besondere des Baltic Soul Weekender aus. Wer sich der Baltic Soul Family anschließen will, sollte nicht zu lange zögern. Tickets für alle Konzerte und Partys inklusive zwei Übernachtungen in der Ferienanlage Weissenhäuser Strand sind unter baltic-soul.de erhältlich.

BALTIC SOUL WEEKENDER #12
ZURÜCK ZUM STRAND 

20.04.-22.04.2018 WEISSENHÄUSER STRAND

Live-Acts:

Joy Denalane
SEVEN
Artful Dodger
Harold Melvin’s Blue Notes
Leroy Hutson
D’Influence
Margie Joseph
Flo Mega & The Ruffcats
Gloria Scott
Alana feat. P2C
Baltic Soul Orchestra

DJs:

Mousse T.
DJ Smudo
John Morales
DJ Friction
THE REFLEX
Assoto Sounds
Mirko Machine
Miss Kelly Marie
Henry Storch
Kenny B.
Bernd N.
u.v.a.

Weitere Infos und Tickets unter baltic-soul.de.