Kai Degenhard im EineWeltHaus

„Natürlich mache ich politische Lieder – was auch sonst. Ich schreibe und singe ja von mir und Gott und der Welt und wie das alles zusammenhängt“ (Kai Degenhardt).

Seit 1997 hat Kai Degenhardt fünf eigene Alben veröffentlicht. Seine aktuelle CD „Näher als sie scheinen“ bewertete der „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ als eine der künstlerisch erausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes und zeichnete sie durch Aufnahme in die Bestenliste aus.

Auf seinen Konzerten präsentiert er aber nicht nur sein aktuelles Album, sondern spielt auch neue und ältere Songs, sowie – je nach Lust – zwei, drei oder mehr Lieder aus dem Werk seines 2011 verstorbenen Vaters Franz Josef Degenhardt. Mit ihm arbeitete er viele Jahre als Arrangeur und Gitarrist zusammen und hat seit 1987 auf sämtlichen seiner Alben und Tourneen mitgewirkt.
„Kai Degenhardt“ – urteilt Jazzthetik – „ist einer der wenigen Liedermacher seiner Generation, der sowohl mit einer klaren politischen Position als auch mit musikalischen Ideen aufwarten kann.“

Sa 21.3.2015, 21:00 Uhr

Eintritt:     5.- Euro, nur Abendkasse!

Abendkasse und Einlass 20:30 Uhr

Ort: EineWeltHaus, Saal
Schwanthalerstr. 80, 80336 München

Veranstalter: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V.
Interkulturelles Forum e.V. gefördert durch das Kulturreferat der LH München
Info: Tel. 089-85637514, mailto:w.weber@einewelthaus.de

quelle: einewelthaus

Anzeige