Kosmonaut Festival erfolgreich beendet

kosmonautfestival2017Das fünfte Kosmonaut Festival ging erfolgreich zu Ende. Rund 15.000 Besucher feierten über das Wochenende am Stausee Rabenstein die Jubiläumsausgabe. An den zwei Tagen spielten Künstler wie AnnenMayKantereit, The Editors, Motrip, 187 Strassenbande, Bilderbuch, OK KID, RIN und viele weitere. Als geheimer Headliner spielten am Samstagabend die Beginner. Höhepunkt des Freitags war der Auftritt von Deichkind. Am Samstagmorgen um 7.30 Uhr weckten die Gastgeber von Kraftklub die Besucher mit einem spontanen Campingplatz Konzert.

Das von der Band Kraftklub, Landstreicher Booking und splash! Entertainment veranstaltete Festival fand am 16. und 17. Juni 2017 zum fünften Male statt.

Bei angenehmen Festival-Wetter began der Freitag am Stausee Rabenstein mit Auftritten von Leoniden, Giant Rooks und Fil Bo Riva. Auf der Hauptbühne gab es Von Wegen Lisbeth zu sehen, die bereits zum zweiten Mal auf dem Kosmonaut Festival zu Gast waren und sich ihre Position von der zweiten Bühne auf die Hauptbühne erspielt hatten.

Auf der Atomino-Bühne feierten die Kosmonautinnen und Kosmonauten mit OK KID, Rin, Maeckes & die Katastrophen, Coma, Gurr, Giant Rooks und den lokalen Newcomern von Blond. Auf der liebevoll gebauten Siggi-Bühne spielte das Team vom Blume Open Air elektronische Tanzmusik. Auf der Herzblatt-Bühne, beim Kosmonaut Minigolf sowie mit verschiedenen Aussichtstühlen im Ufo Stil sorgten wieder viele liebevoll erbaute Details für das richtige Kosmonaut Festival Gefühl. In der Flunkyball Arena kam es dann am frühen Freitag Abend zum Spitzenspiel: AnnenMayKantereit, die extra einen Tag früher angereist waren, forderten die Gastgeber von Kraftklub zum Flunkyball Turnier heraus, bei dem die Chemnitzer Organisatoren sich nur knapp ihren Gästen geschlagen geben mussten.

 

 

Der zweite Festivaltag begann für viele Gäste bereits in den frühen Morgenstunden. Kraftklub nahmen den Titel ihres kürzlich veröffentlichten Albums “Keine Nacht für Niemand” sehr wörtlich und weckten die schlafenden Besucher mit einem spontanen Konzert um 7:30 Uhr auf dem Campingplatz. Die Band spielte auf einem Lastwagen der einmal um den ganzen Campingplatz fuhr.

Auch der Wettergott meinte es etwas besser mit den Kosmonauten und so konnte der Samstag für viele mit einem Bad im Stausee beginnen. Wie jedes Jahr, so auch in der fünften Ausgabe, beschäftigte aber die Meisten die Frage, wer nun dieses Jahr der geheime Headliner auf der Hauptbühne sein würde. Rund 10.000 Besucher hatten im Vorfeld online und vor Ort im Wettbüro ihre Wette auf den geheimen Headliner abgegeben.

Doch zunächst feierten die Besucher die Auftritte von AnnenMayKantereit, Bilderbuch, Mine, und den Parcels auf der Hauptbühne sowie Terrorgruppe, Die höchste Einsenbahn, Fjört und SXTN auf der Atomino-Stage. Der Creepy Comedy Club von Stand-Up Comedian Oliver Polak hatte wieder ein paar der interessantesten deutschen Comedians nach Chemnitz gebracht. Auf der Blok Party-Bühne drehte sich mit Fatoni, LGoony und Mädness & Döll alles um deutschen Rap.

Gegen 22:45 Uhr fiel nach einer kurzen Danksagung der Gastgeber Kraftklub auf der Hauptbühne der Vorhang und der geheime Headliner, die Beginner, spielten eine sensationelle Live-Show und beendeten den Abend auf der Hauptbühne. Zum Schluss kamen dann auch nochmal Fans von deutschen Rap auf ihre Kosten, als die 187 Strassenbande das Live-Programm mit einem legendären Abriss auf der Atomino-Bühne beendete.

Die Veranstalter zeigen sich hochzufrieden mit dem reibungslosen Ablauf ihrer Jubiläumsausgabe und freuen sich auf die sechste Ausgabe des Kosmonaut Festivals in 2018.

Der nächste Start ist für den 29. und 30. Juni 2018 geplant.

foto: © Stephan Flad