Marit Larsen – Drittes Album “When The Morning Comes” erscheint am 27. März

Marit Larsen hat offensichtlich wieder einmal alles richtig gemacht. Der immense Erfolg gibt ihr Recht: In Norwegen schoss „When The Morning Comes“, das neue Soloalbum der aparten Singer-Songwriterin aus Oslo, im Herbst letzten Jahres gleich auf Platz Eins der Albumcharts. Alles spricht dafür, dass Marit Larsen mit ihrem hierzulande dritten Album die unglaubliche Erfolgsgeschichte fortsetzen wird, die die junge Norwegerin im Sommer 2009 mit dem No.1 Hit „If A Song Could Get Me You“ zum absoluten Shooting Star machte. In ihrer Heimat war sie zu diesem Zeitpunkt bereits ein platinveredelter Superstar, der im jugendlichen Alter mit dem Duo M2M internationale Erfolge gefeiert hatte und 2002 eine Solokarriere startete, die ihr unter anderem 2006 den MTV Europe Music Award als beste norwegische Künstlerin einbrachte.

„When The Morning Comes“ markiert in gewisser Weise den Beginn einer neuen Ära im Schaffen von Marit Larsen. Es ist nicht nur das erste Album, das sie außerhalb Norwegens aufgenommen hat (in Nashville), es ist auch das erste Album, das sie selbst produziert hat. Nach ihrem bis dato letzten Album „Spark“ (2011) zog es Marit Larsen in die Ferne, denn als sie 2013 die Möglichkeit hatte, für einige Zeit nach Nashville zu gehen, ließ sie sich nicht lange bitten.

Schnell hatte Marit Larsen eine Reihe junger und höchst produktiver Musiker um sich geschart. In der Folge sprudelten die Songs förmlich aus ihr heraus. Der Umstand, meilenweit von ihrer Heimatstadt Oslo entfernt zu sein, ermöglichte es ihr in gewisser Weise, ehrlichere Songs denn je zu schreiben. Das Album „When The Morning Comes“ ist das Resultat eines fruchtbaren Schaffensprozesses, in dem Marit Larsen über die eigenen Grenzen hinausgegangen ist – nicht nur, weil sie das Album letztendlich selbst produzierte.

Natürlich verfällt man ihrer Stimme, die so betörend ist, sofort – Knall auf Fall. Und wenn dann noch ein Gitarrensolo aus dem John-Lennon-Universum diesen Song veredelt, ist die Welt der Popmusik mehr als in Ordnung.

Als erste Single aus dem neuen Album wird die unwiderstehliche Pophymne „I Don’t Want To Talk About It“ erscheinen, mit der Marit Larsen Kurs auf die Charts nimmt. Und wenn Marit Larsen im Titelsong „When The Morning Comes“ den Sonnenaufgang besingt, steht die Sonne für Norwegens schönste Nachtigall mit diesem ausgereiften Werk in ihrem Zenit.

WEITERE INFOS:
http://www.maritlarsen.com/

quelle: mcs berlin

Anzeige