MITSKI – Video zu „Your Best American Girl“

mitskiVor wenigen Wochen hat Mitski, auch bekannt als Mitski Miyawaki, ihren grandiosen Song „Your Best American Girl“ als ersten Song ihres kommenden Albums „Puberty 2“ vorgestellt. Es ist eine Hymne, in der sich Mitski damit auseinandersetzt, sich „weder so richtig japanisch, noch richtig amerikanisch“ zu fühlen. In dem Song macht sie sich über das Überangebot an weißen Männern im Alternative Rock lustig und versucht es zu dekonstruieren. „Ich wollte diese Weißer-Amerikanischer-Typ Stereotype als ein japanisches Mädchen nutzen, das nicht dazugehören kann, das niemals ein ‚American Girl‘ sein kann,“ erklärt sie.

In dem Video zu „Best American Girl“, was von Zia Anger gedreht wurde, spielt sie mit diesen Stereotypen.

Die 25-jährige Mitski tritt auf „Puberty 2“ als dieselbe trotzige und feministische Person auf, die ihr beim letzten Album „Bury Me At Makeout Creek“ Zustimmung eingebracht hat. Sie wurde in Japan geboren und wuchs, umgeben von den Smithsonian Folk Aufnahmen ihres Vaters und den 1970er Japan-Pop CDs ihrer Mutter, in einer Familie auf, die ständig umzog: Sie lebte unter anderem in der Demokratischen Republik Kongo, Malaysia, China und in der Türkei, bevor sie nach New York zog, um Komposition an der SUNY Purchase zu studieren.

Wie man sich vielleicht aufgrund des Albumtitels denken kann, hat Mitski nicht das Gefühl, die jugendliche Phase ihres Lebens bereits komplett hinter sich gelassen zu haben. „Es war zunächst nur ein Witz aber ich blieb darauf hängen. „Puberty 2″! Klingt nach einem Blockbuster. Ich habe sogar lächerlich lange darüber diskutiert, ob es die Nummer 2 oder eine römische Ziffer werden soll,“ sagt sie.

In der Welt von Mitski ist Traurigkeit fürchterlich und Fröhlichkeit anstrengend. Der Effekt von „Puberty 2“ ist jedoch das krasse Gegenteil: Erfrischend, inspirierend und wunderschön. Es wurde mit Hilfe ihres Langzeit-Komplizen Patrick Hyland konzipiert. Dabei wurde jedes Instrument von den beiden eingespielt.