Sarah Connor – Neues Album “Muttersprache” erscheint am 22. Mai

sarah connorFünf Jahre nachdem Sarah Connor ihr letztes Album “Real Love” veröffentlichte, kündigt die Pop- und Soulsängerin mit dem Song “Wie schön du bist” nun ihren neunten Longplayer an. Während die 2-Track-Single am 1. Mai 2015 erscheint, folgt Sarah Connors erstes komplett deutschsprachiges Album “Muttersprache” drei Wochen später. Erfahrt hier erste Hintergründe dazu.

Vor fünf Jahren nahm Sarah Connor sich eine Auszeit, um sich mehr um ihre Familie zu kümmern. Dabei war sie jedoch nicht untätig: “Ich habe mein gesamtes künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand gestellt. Nur nicht meinen Gesang, denn ich weiß, dass ich singen kann. Aber dass ich selbst Songs schreiben, selbst texten, selbst produzieren, sogar selbst bestimmen kann, wie, was, wann und wo ich veröffentliche, hätte ich mir noch vor wenigen Jahren niemals zugetraut.”

In dieser Phase entstanden 60 englischsprachige Songs. Sarah dazu: “Was mit ihnen passiert, weiß ich noch nicht. Doch mir wurde klar: Ich muss in meiner Muttersprache singen. Und mehr als das: Ich wollte, dass die echte und aufrichtig ehrliche Emotionalität meiner Stimme eingefangen wird, dass sie auch auf deutsch endlich mal richtig zur Geltung kommt.”

Für ihr neues Album “Muttersprache”, das am 22. Mai 2015 erscheint, nahm sich die deutsche Sängerin viel Zeit. In den letzten fünf Jahren holte sie in aller Ruhe in Studios in England, Deutschland und den USA ihr praktisches Musikstudium nach. Anfang 2014 lernte sie Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust kennen, die Sarah unterstützend beiseite standen.

Als ersten Vorgeschmack veröffentlicht die heute 34-Jährige die Vorab-Singleauskopplung “Wie schön du bist”. Den gut dreieinhalb minütigen Track schrieb sie gemeinsam mit Peter und Ulf, während Daniel sich für die Musik verantwortlich zeichnet. Ab 1. Mai ist der Song als 2-Track-Single in allen Stores verfügbar.

ZITAT VON SARAH ZUM ALBUM

Die künstlerischen Ambitionen, die Sarah Connors Wirken tragen, erklärt sie: “… das ist genau die Herausforderung: Musik und Text müssen ineinander aufgehen, die eigene Sprache muss singbar gemacht werden, damit meine Songs funktionieren. Und: Die Produktion darf die Stimme nicht erschlagen. Ich suche im Studio immer nach der Essenz dessen, was ich ausdrücken will. Ich will nicht sperrig sein, aber auch nicht zu leicht, ich will zugleich unterhalten, aber vor allem will ich ehrlich bleiben. Textlich und musikalisch. Und das dauert. Für mich fühlt sich das an wie eine Wissenschaft. Und es erklärt, weshalb mein neues Album fünf Jahre gebraucht hat, und warum ich es in meiner Muttersprache eingesungen habe.”

TICKETS bei eventim.de

HERBSTTOURNEE

14.09.2015           Hamburg – Laeiszhalle

15.09.2015           Berlin – Admiralspalast

16.09.2015           Leipzig – Haus Auensee

18.09.2015           Stuttgart – Liederhalle

19.09.2015           München – Deutsches Theater

20.09.2015           Köln – Palladium

 

quell: KATRIN BRAUER – PROMOTION

Anzeige